Kontaktdaten zu VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

Firmenname VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH
Straße Hasengartenstr. 14
PLZ/Ort 65189 Wiesbaden
Land Deutschland
Telefon +49 (0)611 7152-0
Telefax +49 (0)611 7152-133
Homepage http://www.vitronic.de/
E-Mail sales@vitronic.com
YouTube http://www.youtube.com/user/machinevisionpeople
Linkedin https://www.linkedin.com/company/vitronic-dr--ing-stein-bildverarbeitungssysteme-gmbh
XING http://www.xing.com/companies/vitronicdr.-ing.steinbildverarbeitungssystemegmbh
Twitter https://twitter.com/Vitronic


Kontaktformular zu VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH

Ihre Anfrage wird als E-Mail an die bei uns hinterlegte Kontaktperson bei VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH geschickt.


Ihr Name: Ihre Nachricht:
Ihre E-Mail:
Betreff:

Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing. Torben Posert
Position: Head of Sales, Logistics Division
E-Mail: torben.posert@vitronic.com
Telefon: +49 0611 7152-227
Telefax: +49 0611 7152-133
Mobil: +49 0174 2081-227
Herr Bachelor of Arts Oliver Grab
Position: Sales Manager, Logistics Division
E-Mail: oliver.grab@vitronic.com
Telefon: +49 0611 7152-221
Telefax: +49 0611 7152-133
Mobil: +49 0174 2081-221
Herr Dipl.-Inf. (FH) Maciej Zakrzewski
Position: Sales Manager, Logistics Division
E-Mail: maciej.zakrzewski@vitronic.com
Telefon: +49 0611 7152-249
Telefax: +49 0611 7152-133
Mobil: +49 0174 7152-249


Anfahrt



Firmenprofil

VITRONIC ist eine mittelständische, inhabergeführte Unternehmensgruppe bestehend aus der VITRONIC GmbH mit Sitz in Wiesbaden und mehreren Ländergesellschaften.

Seit der Gründung im Jahr 1984 wächst die Gruppe aus eigener Kraft. Heute sind wir auf vier Kontinenten vertreten und eines der weltweit führenden Unternehmen der industriellen Bildverarbeitung. Im Jahr 2012 erzielte die VITRONIC-Gruppe eine Gesamtleistung von 82 Mio. EURO.

Für unsere Kunden und Lieferanten sind wir ein zuverlässiger Partner. Die Eigentümerstruktur sorgt für Kontinuität in der Unternehmensführung und macht VITRONIC unabhängig von Shareholder Value. Das ist Garant dafür, Ziele langfristig verfolgen zu können.

Rund um den Globus sorgen mehr als 500 Mitarbeiter dafür, dass VITRONIC den individuellen Ansprüchen der Kunden gerecht wird. Sie sind die wichtigsten Wertschöpfungsfaktoren des Unternehmens. Beinahe die Hälfte sind hoch qualifizierte Fachkräfte mit Hochschulabschluss.

VITRONIC-Produkte spiegeln den aktuellsten Stand der Technologie wider und garantieren höchsten Kundennutzen. Dazu investiert VITRONIC jährlich mehr als 10 Prozent der Gesamtleistung in Forschung und Entwicklung. Alle unsere Systeme entwickeln wir selbst, produzieren und vertreiben sie.

Unsere Produkte tragen das Zeichen „Made in Germany“ zu Recht und wir sind stolz auf unsere ausgezeichnete Produktqualität. Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Produktion sind zusammen mit der Verwaltung am Stammsitz in Wiesbaden angesiedelt. Neben dem zentralen Service und Vertrieb in Wiesbaden bieten unsere Ländergesellschaften außerdem exzellenten, lokalen Service und Vertrieb.

In unseren Kernbereichen Industrie, Logistik und Verkehrstechnologie bieten wir unseren Kunden den Erfahrungsschatz aus 30 Jahren. Von Standardprodukten mit kundenspezifisch erweiterbaren Modulen bis hin zu individuellen Sonderlösungen stecken wir gemeinsam Ziele ab, analysieren und entwickeln schließlich Lösungskonzepte. Alle VITRONIC Projektleiter verfügen über eine PRINCE2-Ausbildung und betreuen Projekte mit Einzelauftragswerten bis hin zu hohen zweistelligen Millionenbeträgen.

 

Kamerabasierte Lesesysteme zur automatischen Datenerfassung

Intralogistiker stellen hohe Anforderungen an den Automatisierungsgrad ihrer Prozessschritte. Ob Sortierung, Ein- und Ausgangskontrolle, Materialfluss-Steuerung, Lagerhaltung, Kommissionierung oder optimale Ausnutzung der Transportkapazitäten: Grundlage für die Optimierung von Abläufen ist die automatische Erfassung und Verarbeitung von produkt-, paket- und kundenbezogenen Daten – diese muss einfach, effizient und transparent sein. Das schließt das Lesen von Adressen, Barcodes, 2D-Codes und kundenspezifischen Codes genauso ein wie das Vermessen des Volumens oder das Wiegen eines Stückgutes. Diese Informationen fließen direkt z.B. in angeschlossene Warenwirtschaftssysteme oder CRM-Lösungen ein und können dort automatisch weitere kunden- oder objektbezogene Prozesse auslösen.

VITRONIC Auto-ID-Systeme erkennen und analysieren alle relevanten Informationen wie Barcodes, 2D-Codes, kundenspezifische Codes und Klarschrift (OCR) - auch mehrere unterschiedliche Codetypen auf einem Etikett – auf bis zu sechs Packstückseiten. Die Ausrichtung des Packstücks spielt dabei keine Rolle, Schriften und Codes werden selbst hinter Folie gelesen.

Flexibler Einsatz nach Bedarf

Je nach Bedarf können Daten auf Packstücken auf unterschiedliche Art und Weise kamerabasiert erfasst und für Folgeprozesse genutzt werden:

  • Manuelle Datenerfassung – Kamera zur Ware
    Daten von Waren (z.B. Großgut) werden manuell am Handarbeitsplatz per Handkamera erfasst.
  • Halbautomatische Datenerfassung – Ware zur Kamera
    Daten werden am Handarbeitsplatz erfasst, während die Waren (z.B. Kleingut) manuell durch das Lesefeld einer Kamera bewegt werden.
  • Vollautomatische Datenerfassung – im Durchlauf
    Fest installierte Autofokus-Zeilenkameras sind an Förderanlagen in den automatischen Prozess integriert. Die Daten der Packstücke werden automatisch auf bis zu sechs Seiten im Durchlauf erfasst.

VIPAC-Systeme lassen sich an jeder beliebigen Stelle in die Prozesskette integrieren – inklusive Volumenmessung, Konturenprüfung und Gewichtskontrolle und sorgen für maximale Leseraten.

VITRONIC liefert nicht nur eine Komponente sondern berät bei der Planung und Realisierung von Projekten und liefert für die jeweilige Aufgabenstellung die optimale schlüsselfertige Lösung – von der Hard- bis zur Software alles aus einer Hand.

In den vergangenen Jahren hat VITRONIC zahlreiche Systeme für renommierte und weltweit tätige Logistikunternehmen erfolgreich implementiert. Die Systeme werden von sowohl von Kurier-, Express- und Paketdienstleistern als auch von Unternehmen aus dem Versandhandel, Bereich Warehousing und Distribution sowie Fertigungsindustrie zur Datenerfassung an der gesamten Prozesskette eingesetzt.