Hochregallager

Winkler investiert in Hochregallager

| Redakteur: Bernd Maienschein

Der Winkler-Lieferservice garantiert europaweit eine schnelle und zuverlässige Belieferung.
Der Winkler-Lieferservice garantiert europaweit eine schnelle und zuverlässige Belieferung. (Bild: Winkler)

Der Intralogistik-Spezialist Klinkhammer kann einen neuen Auftrag vermelden: Für den Automotive-Großhändler Winkler realisieren die Nürnberger die Erweiterung des Zentrallagers in Ulm. Anfang 2013 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Winkler Unternehmensgruppe ist eine der führenden Großhändler für Nutzfahrzeugersatzteile in Europa. Ein umfangreiches Vollsortiment an Ersatzteilen, ein perfekter Service durch ein ausgefeiltes Logistik- und Lieferkonzept und eine kompetente Beratung durch 420 Profi-Fachberater in über 20 Betrieben sind Grundlage für den Erfolg. Mit zwei der größten Zentrallager für Nutzfahrzeugersatzteile in Ulm und Kassel sichert die Tochtergesellschaft Rifag Logistic die weltweite Ersatzteilversorgung der Kunden.

60 % mehr Lagerfläche und optimierte Abläufe

Im November 2011 fiel der Startschuss für die umfangreiche Erweiterung des Lagers in Ulm, welche für die gesamte Unternehmensgruppe eines der wichtigsten und nachhaltigsten Projekte darstellt, um deren Marktposition weiter auszubauen. Durch den Ausbau des seit 1987 bestehenden Zentrallagers gewinnt das Unternehmen über 60 % zusätzliche Lagerfläche und optimiert die internen Abläufe. Das vorhandene Lager umbauen, den neuen Lagerbereich realisieren und anbinden – mit einem Volumen von 14 Mio. Euro entsteht bei dem Winkler-Tochterunternehmen Rifag Logistic im Ulmer Donautal ein hochmodernes Lager. Es ergänzt die acht bereits bestehenden Gebäude.

Den Auftrag für die Fördertechnik inklusive Materialflussrechner bekam die Klinkhammer Group aus Nürnberg. Für einen optimalen Materialfluss wird die vorhandene Packerei um zwei Packplätze ergänzt, enthält der bestehende Leerbehälterspeicher eine neue Logik. So ist jetzt Aufgabe und Abnahme von Leerbehälter-Stapeln getrennt. Der Wareneingang wird erweitert. Zudem werden oberhalb der Wareneingangsstrecken Puffer mit Stapel- und Entstapelmaschinen eingebaut, um die Wareneingangsplätze optimal mit Leerbehältern zu versorgen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33705760 / Lagertechnik)