Suchen

Logistik-Software Lagerverwaltungssoftware bindet Shuttletechnik ins Gesamtlager ein

Shuttlesysteme erlauben es, kleinere Warenmengen und unterschiedliche Warengrößen effektiv zu kommissionieren. Auf optimierter Lagerfläche lassen sich bei Nutzung der gesamten Raumhöhe große Artikelspektren innerhalb kürzester Zeit einlagern und nach dem Ware-zum-Mann-Prinzip kommissionieren. Prolag World bindet Shuttle-Lagertechnik in die Ein- und Auslagersteuerung des Gesamtlagers ein.

Firmen zum Thema

Shuttle im Einsatz mit dem Warehouse-Management-System Prolag World. Bild: CIM
Shuttle im Einsatz mit dem Warehouse-Management-System Prolag World. Bild: CIM
( Archiv: Vogel Business Media )

Das webbasierte, in Java programmierte Warehouse-Management-System Prolag World der CIM GmbH, das das Unternehmen zur Cemat 2011 in Hannover präsentiert, hält eine Komplettlösung bereit, die mit der Steuerung des Shuttles reibungslos über das Netzwerk interagiert. Die Software definiert jedes der Shuttles als je einen Lagerbereich und jedes Tablar wiederum als eigene Ebene, die flexibel innerhalb des gesamten Lagersystems angesteuert und koordiniert werden können.

Prolag World garantiert optimale Nutzung der Shuttles

Die Software erlaubt für alle Lagerbereiche die Kommunikation über gleichbleibende Datendialoge, die keine separate Einarbeitungszeit erfordern und garantiert somit, dass die Shuttlesysteme optimal genutzt und in die übergreifenden Lagerabläufe integriert werden können. So lässt sich der punktgenaue Zugriff auf alle eingelagerten Artikel steuern.

Die Beschäftigen arbeiten im gesamten Lager mit Prolag World, das durch seine Webfähigkeit sogar einen Zugriff von jedem Ort der Welt ermöglicht, oder mit mobilen Datenerfassungsgeräten (MDE). Die Lagermitarbeiter werden scannergestützt bei sämtlichen Arbeitsgängen und an sämtlichen Einsatzbereichen angeleitet.

Dank der Einheitlichkeit von Bediengeräten und Datendialogen können Mitarbeiter schnell eingearbeitet und flexibel an verschiedenen Positionen eingesetzt werden. Alle Prozesse des Lagerverwaltungssystems (LVS) bleiben transparent und für alle Beschäftigten nachvollziehbar. So lassen sich Komplikationen vermeiden und Warenflüsse beschleunigen.

Minimierte Wartezeiten bei Ein- und Auslagerung

Dank seiner eigens für Shuttlesysteme entwickelten Standardprogrammierung minimiert Prolag World die Wartezeiten bei Ein- und Auslagerungen erheblich. Die besondere Stärke der Software liegt in der mit den Ein- und Auslagerungsstrategien verknüpften Ansteuerung der Shuttles. Um die üblicherweise anfallenden Wartezeiten zu vermeiden, lässt das LVS immer mehrere Shuttles gleichzeitig öffnen: Während der Mitarbeiter an einem Shuttle Waren einlagert beziehungsweise kommissioniert, erhalten die nächsten Shuttles bereits ihre Aufträge und fahren die angeforderten Tablare zur Öffnung.

(ID:373989)