Luftfracht-Pioniertat Landungspremiere! Gebrüder Weiss fliegt mit Riesen-Antonov nach Polen

Quelle: Gebrüder Weiss

Das Logistikunternehmen Gebrüder Weiss organisierte einen Lufttransport mit der Antonow An-225 von China nach Polen. Das Riesenflugzeug landete dabei zum ersten Mal auf dem Flughafen Rzeszów.

Firmen zum Thema

Fliegender Transportgigant! Gebrüder Weiss chartert die 6-strahlige Antonov An-225, das schwerste Frachtflugzeug der Welt, im Rahmen einer Projektladung nach Polen. Hier mehr dazu...
Fliegender Transportgigant! Gebrüder Weiss chartert die 6-strahlige Antonov An-225, das schwerste Frachtflugzeug der Welt, im Rahmen einer Projektladung nach Polen. Hier mehr dazu...
(Bild: Gebrüder Weiss / D. Szymula)

Mit einem Lufttransport von China nach Polen sorgte Gebrüder Weiss für eine, wie es heißt, spektakuläre Erstlandung des weltgrößten Frachtflugzeugs auf dem Flughafen Rzeszów. Die Antonow An-225 landete Mitte November gegen 23:00 Uhr auf dem 170 Kilometer östlich von Krakau gelegenen Flughafen, so Gebrüder Weiss. An Bord hatte der Frachtergigant eine Projektladung für die polnische Industrie. Gestartet war die Antonow einen Tag vorher vom chinesischen Flughafen Tianjin aus.

Stanislaw Rosciszewski, der Landesleiter Polen bei Gebrüder Weiss, äußerte sich: „Auch wenn Charterflüge fester Bestandteil unserer Air-Services sind, war der Transport mit diesem Riesen auch für uns etwas Besonderes.“ In einem engen Zeitrahmen und unter den erschwerten Pandemie-Bedingungen hätten die Luftfrachtmanager in Polen und China die gesamte Lieferkette zwischen Hersteller und Empfänger optimal organisiert.

Bildergalerie

Frachtraummangel macht erfinderisch

Der überdimensionale Frachter eignet sich ideal für Schwertransporte, so der Landesleiter. Die Situation in der Luft- und Seefracht ist nach seiner Aussage außerdem weiterhin sehr angespannt, weil es an Frachtraum mangelt. Mit der Antonow kann Gebrüder Weiss aber für seine Kunden schnell und vor allem großvolumige Güter dennoch transportieren, erläuterte Lothar Thoma, Geschäftsführer Air & Sea bei Gebrüder Weiss.

Das Logistikunternehmen hatte den Riesenfrachter übrigens bereits im Oktober 2021 für einen Transport nach Österreich eingesetzt. Zudem wurde in diesem Jahr mehrfach die etwas kleinere Antonow An-124 für Flüge nach Europa gechartert.

In Polen ist Gebrüder Weiss außerdem seit 2020 mit sieben eigenen Standorten vertreten (Hauptsitz ist in Krakau). Rund 85 Angestellte unterstützen Industrie und Handel von dort aus seitdem in den Bereichen Landtransport, Air & Sea, Projektspedition und Logistik.

(ID:47887496)