Suchen

Auto-ID Laserkennzeichnungen zuverlässig kontrollieren

Medizinprodukte sind einer Reihe von Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen unterworfen, gefordert sind eindeutige Kennzeichnung und Identifikation. Die Bildverarbeitungssoftware „EyeVision“ wird häufig dazu eingesetzt, um die Laserkennzeichnung auf medizinischen Produkten zu kontrollieren.

Firmen zum Thema

Prüft die gleichbleibend hohe Markierqualität von medizinischen Produkten: die „EyeCheck“ Smart Camera zusammen mit der Bildverarbeitungssoftware „EyeVision“.
Prüft die gleichbleibend hohe Markierqualität von medizinischen Produkten: die „EyeCheck“ Smart Camera zusammen mit der Bildverarbeitungssoftware „EyeVision“.
(EVT)

Ein Kameraprüfsystem, bestehend aus einer „EyeCheck“ Smart Camera inklusive „EyeVision“-Software, kann fest in einem Lasermarkierkopf integriert werden. Dort gewährleistet das Prüfsystem eine prozessbegleitende Bildgebung zur Verifizierung und Validierung. Dies ist auch ganz im Sinne der neuen Richtlinie der FDA (Food and Drug Association). Demnach muss der Großteil aller medizinischen Produkte und Geräte, die in die USA importiert oder dort verkauft werden, mit dem Unique Identifier (UID) markiert werden. Aber auch in Europa werden die Qualitätsstandards höher geschraubt. Markierungen aller Art – alphanumerische Zeichen, Bar- und Data-Matrix-Codes oder auch Firmenlogos – können mit der „EyeVision“-Software bereits gelesen werden.

Gleichbleibend hohe Markierqualität gewährleistet

Hersteller und Zulieferer müssen sich also an diverse Standards halten. „EyeVision“ hilft dabei, dass die Markierung fehlerfrei ist und somit gleichbleibend hohe Markierqualität gegeben ist. Wodurch wiederum der Produktionsausschuss verringert wird. Mit dem Kameraprüfsystem der „EyeCheck“ Smart Camera kann die Qualität der Markierung und auch der Inhalt des Codes überprüft werden. Dazu ist eine einzige Kamera mit der „EyeVision“-Software vollkommen ausreichend.

Die Software umfasst Befehle zum Code-Lesen genauso wie für Mustervergleich und Messtechnik. Das heißt auch, dass zum Beispiel die exakte Positionierung des korrekten Inhalts auf dem richtigen Produkt landet. Dies ist nicht unerheblich, da der Code – in diesem Fall DMC (Bild) – die Produktidentifikation, Rückverfolgbarkeit, Produktsicherheit und Qualitätssicherung gewährleistet. Die „EyeVision“-Software prüft also nicht nur den Inhalt des Codes, sondern auch, ob dieser lesbar und deutlich, kontrastreich, fälschungssicher, hygienisch und sauber ist.

(ID:44146989)

Über den Autor