Suchen

Hallenbeleuchtung LED-Technik soll die Logistik erobern

Sowohl unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten (Senkung der Energiekosten) als auch unter ökologischen Aspekten (Reduzierung des CO2-Ausstoßes) geht an der LED-Lichttechnik heute nichts mehr vorbei. Am Dienstag, den 25. September 2012 informiert die Vortragsveranstaltung „LED-Lichttechnik – Eine Chance für die Logistik“ in der Kühne Logistics University in Hamburg über Möglichkeiten, Logistikimmobilien auf LED-Beleuchtung umzustellen.

Firmen zum Thema

Kommen mit sehr geringer Leistungsaufnahme aus: LED-Leuchtröhren für Logistikimmobilien.
Kommen mit sehr geringer Leistungsaufnahme aus: LED-Leuchtröhren für Logistikimmobilien.
(Bild: Lehner Dabitros)

Bei der Einführung einer neuen Technik spielen heute – trotz aller wirtschaftlichen Überlegungen – umweltpolitische Aspekte eine entscheidende Rolle. Und hier liegt eine weitere Stärke der LED-Technik. Das am meisten hervorstechende Argument ist die deutliche Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei deutlicher Verbesserung der Lichtqualität, denn die LED kommt mit sehr geringer Leistungsaufnahme aus. Durch die hohe Lebensdauer von LED ergibt sich ein zusätzlicher Vorteil immer dort, wo der Austausch defekter Leuchtmittel aufwändig und teuer ist.

Pro Teilnehmer erhebt der Veranstalter, die Logistik-Initiative Hamburg e.V., eine Selbstkostenpauschale von 25 Euro für Mitglieder und 45 Euro für Nichtmitglieder des Vereins. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 begrenzt. Interessenten melden sich per E-Mal unter info@hamburg-logistik.net an, Anmeldeschluss ist am 21. September 2012.

(ID:35585690)