Suchen

IT Lederer erweitert Logistikzentrum mit Inconso WMS S

Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Lederer, ein Anbieter von hochwertigen Edelstahl-Verbindungselementen und individuellen Zeichnungs- und Sonderteilen, hat das bestehende Logistikzentrum im nordrhein-westfälischen Ennepetal um ein automatisches Kleinteilelager mit bis zu 59.000 Stellplätzen, umfangreiche Leichtgut- und Palettenfördertechnik erweitert. Für die reibungslose Lagerverwaltung sorgt der Logistiksoftwarespezialist Inconso.

Firmen zum Thema

Der Logistiksoftwarespezialist Inconso sorgte bei Lederer für Erweiterungen der Lagerverwaltung mit dem Warehouse Management System Inconso WMS S.
Der Logistiksoftwarespezialist Inconso sorgte bei Lederer für Erweiterungen der Lagerverwaltung mit dem Warehouse Management System Inconso WMS S.
(Bild: Christian Nielinger)

Da das Logistikzentrum im Zuge des stetigen Expansionskurses an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war, stellen die räumlichen Erweiterungen und die zeitgleiche Einführung des Warehouse Management Systems Inconso WMS S optimierte Abläufe in allen Bereichen sicher. Begleitend wurden zahlreiche Geschäftsprozesse auf den Prüfstand gestellt und weiterentwickelt. Das Hauptaugenmerk hierbei lag auf der Optimierung aller Warenflüsse im Zusammenhang mit dem Produktivstart des automatischen Kleinteilelagers und der neuen 1,5 km langen Fördertechnik.

Mit dem Verkauf von derzeit rund 40.000 lagerhaltigen Artikeln, umfassenden Logistikdienstleistungen, mehr als 100 im Kundenauftrag betriebenen C-Teile-Management-Systemen, einem eigenen Onlineshop und Präsenz auf zahlreichen Beschaffungsportalen sorgt Lederer für die Zufriedenheit von mehreren Tausend Kunden aus Handel und Industrie, im In- und Ausland.

Die Implementierung von Kommunikationsschnittstellen im inconsoWMS S mit Warenwirtschaftssystem, Materialflusssteuerung und Fördertechnik war die Grundlage für ein integriertes Logistiksystem, mit dem Lederer nun bestens auf weiteres Wachstum vorbereitet ist.

(ID:44503259)