Suchen

Flurförderzeuge Lenzing jetzt neuer Baoli-Importeur

Seit März 2013 vertreibt Lenzing Staplerhaus die Gabelstapler des zur Kion-Gruppe gehörenden chinesischen Flurförderzeuganbieters Baoli. Lenzing erweitert damit sein Angebot an Neugeräten um Gabelstapler im Value-Segment.

Firmen zum Thema

Über die Zusammenarbeit von Lenzing und Baoli freuen sich (v.l.): Rory Harvey-Kelly, Marcus Kaninski, Andrew Li und Anna-Maria Schäfer.
Über die Zusammenarbeit von Lenzing und Baoli freuen sich (v.l.): Rory Harvey-Kelly, Marcus Kaninski, Andrew Li und Anna-Maria Schäfer.
(Bild: Kion Baoli)

Den Lenzing-Vertriebspartnern und -Kunden steht das gesamte Produktportfolio von Baoli zur Verfügung: Gabelstapler mit Verbrennungs- und Elektromotor von 1 bis 10 t Traglast. „Für viele unserer Kunden und Vertriebspartner bieten die Flurförderzeuge von Baoli genau das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie benötigen nämlich in der Regel zuverlässige und praktische Gabelstapler für einfache Anwendungen, die die Investition in einen Premium-Stapler nicht rechtfertigen“, sagt Marcus Kaninski, geschäftsführender Gesellschafter von Lenzing. „Baoli bietet Gabelstapler, die mit gebrauchten Geräten anderer Marken preislich vergleichbar sind. Anders als bei einem Gebrauchtgerät können sich die Kunden jedoch bei einem neuen ein ganzes Jahr lang auf die Garantie verlassen.“

Stapler haben alle erforderlichen Zertifizierungen für Europa

„Wir haben intensive Gespräche mit dem Importeur in Großbritannien geführt, der bereits seit 2005 Gabelstapler von Baoli vertreibt und uns von seinen positiven Erfahrungen berichtet hat“, so Kaninski weiter. „Er hat in den vergangenen Jahren ein Ersatzteillager aufgebaut, über das auch wir schnell Ersatzteile beziehen können. Daher sind wir überzeugt, dass wir unseren Vertriebspartnern und Kunden mit Baoli eine gute Alternative zu einem gebrauchten Gerät einer Premium-Marke bieten.“

„Mit Lenzing als neuem Importeur ist Baoli beim Ausbau seines Netzwerks in Europa einen wichtigen Schritt voran gekommen“, ergänzt Rory Harvey-Kelly, General Manager für Baoli in Europa. „Die Flurförderzeuge von Baoli werden in China entwickelt und hergestellt, verfügen aber über alle erforderlichen Zertifizierungen für den Betrieb in Europa. Da Baoli zur Kion Group gehört, können sich die Kunden in Europa auch darauf verlassen, dass Standards bei der Qualität und in der Produktion gewährleistet sind.“

(ID:38729570)