Suchen

Optische Ortung

„Licht an“ für Wandlungsfähigkeit im Lager

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

KMU können von Forschungsergebnissen profitieren

Von den Ergebnissen der Forschungsprojekts könnten zukünftig vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren. Denn in KMU sind die Lagerbereiche nach Erkenntnis des IPH oft nicht so stark automatisiert wie in großen Firmen.

Um veränderten Anforderungen gerecht zu werden, werden sie deshalb häufiger umgestaltet. Das neuartige Indoor-Ortungssystem soll den Umgestaltungsprozess unterstützen und auch mit kleinem Geld umsetzbar sein.

IPH koordiniert dreijähriges Forschungsprojekt

Das dreijährige Forschungsprojekt „Intelligente Schnittstellen in wandlungsfähigen Lieferketten“ (Isi-Walk) läuft seit dem 1. Juli 2010. Neben dem IPH als Projektkoordinator sind die Unternehmen Aljo Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH, Bartscher Logistik GmbH, Continental AG, Höft & Wessel AG, Jungheinrich AG, Kappa Opto-Electronics GmbH, Linogistix GmbH, Mahle GmbH, PMDTechnologies GmbH und das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) der Leibniz-Universität Hannover an dem Forschungsprojekt beteiligt.

Gefördert wird Isi-Walk vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Projektbetreuung erfolgt durch den Projektträger Karlsruhe.

(ID:31194520)