Hafenmobilkrane Liebherr-Hafenmobilkrane erneut ausgezeichnet

Redakteur: Volker Unruh

Anlässlich der diesjährigen IBJ-Awards wurden die Liebherr-Hafenmobilkrane zum zweiten Mal in Folge in der Kategorie „Kran des Jahres“ ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde die Ehrung dem Typ LHM 500 zuteil, der sich in einem hochkarätigen Wettbewerberfeld habe behaupten können.

Anbieter zum Thema

Seit der Markeinführung 2003 hat Liebherr nach eigenen Angaben über 150 Hafenmobilkrane des Typs LHM 500 in mehr als 40 Länder ausgeliefert. Laut Liebherr ist der LHM 500 auf dem Markt der meistverkaufte Hafenmobilkran für den Schüttgut-Umschlag: Ungefähr die Hälfte aller verkauften Hafenmobilkrane LHM 500 sei mit einer Vierseilkonfiguration ausgestattet und ausschließlich im Schüttgut-Umschlag im Einsatz.

Mit einer Tragfähigkeit von bis zu 140 t und einer Ausladung bis 51 m wurden die Hafenmobilkrane für einen Umschlag bis zu 1500 t/h und den Umschlag von Schiffen bis zur Capesize-Klasse konzipiert. Mit Leistungsdaten von über 14000 Betriebsstunden in drei Jahren wirbt Liebherr darüber hinaus für die Zuverlässigkeit des LHM 500.

Nachfolge-Hafenmobilkran steht schon in den Startlöchern

Seit 2003 wurde der Hafenmobilkran LHM 500 den Angaben von Liebherr konstant verbessert. Dabei vereine Liebherr das eigene Expertenwissen mit den praktischen Erfahrungen der Kunden, um die Geräte fortlaufend zu optimieren. Dennoch ruhe sich Liebherr nicht auf den Lorbeeren des Erfolges aus, sondern sehe die Auszeichnung „Kran des Jahres“ als Ansporn, da das Nachfolgemodell bereits in den Startlöchern stehe.

Der neue Hafenmobilkran LHM 550 wurde auf der diesjährigen Messe TOC Europe vorgestellt. Dabei, so heißt es, gehe der Fokus der Neuerungen ganz klar in Richtung Umweltverträglichkeit und Ausweitung des bestehenden Baukastenprinzips.

(ID:366401)