Suchen

Flurförderzeuge Linde-Aufträge reißen erstmals 100.000er-Marke

Die Marke „Linde“ steht bei den Kunden hoch im Kurs: Im abgeschlossenen Geschäftfjahr 2015 wurden erstmals über 100.000 Flurförderzeuge bei Linde Material Handling geordert. Sechsstellig machte das Auftragsvolumen die Kronospan-Bestellung von drei E-Staplern.

Firmen zum Thema

Über den 100.000sten in 2015 bestellten Linde-Stapler freuen sich (v.l.): Carlos Navarro (Sales Manager) und Roberto Martinez (Head of Logistics, beide Kronospan) sowie Francisco Lausin (Subdelegate Linde Spanien).
Über den 100.000sten in 2015 bestellten Linde-Stapler freuen sich (v.l.): Carlos Navarro (Sales Manager) und Roberto Martinez (Head of Logistics, beide Kronospan) sowie Francisco Lausin (Subdelegate Linde Spanien).
(Bild: LMH)

2015 hatte für Europas führenden Flurförderzeug-Hersteller Linde Material Handling eine ganz besondere Rekordzahl parat: Erstmals in der Unternehmensgeschichte wurden in einem Jahr über 100.000 Stapler und Lagertechnikgeräte bestellt. Kurz vor Jahresende machte der weltweit führende Hersteller von Oberflächenbeschichtungen und Holzwerkstoffen, Kronospan, mit einer Bestellung über drei E80/900-Elektrostapler das Erreichen des sechsstelligen Ergebnisses perfekt. „Wir sind sehr stolz auf dieses außerordentliche Verkaufsergebnis“, erklärte Massimiliano Sammartano, Vice President Sales & Service Marketing & Operations von Linde, wenige Tage nach Veröffentlichung des Kion-Geschäftsberichts 2015. „Es ist für uns eine Anerkennung unserer Kunden für den fortwährenden Einsatz, sie bei der Bewältigung ihrer Materialflussaufgaben mit den richtigen Produkten, Dienstleistungen und Softwarelösungen bestmöglich zu unterstützen.“

Elektrostapler-Leistung reicht fast an Verbrenner heran

Die drei neuen großen Elektrostapler in der Flotte von Kronospan sind für die nordspanischen Standorte Burgos und Salas de los Infantes bestimmt. Dort betreibt das aus Österreich stammende Familienunternehmen mit weltweit 14.000 Beschäftigten und rund 40 Standorten eine Fertigungslinie für melaminbeschichtete Faserplatten. Insgesamt 15 Flurförderzeuge mit Tragfähigkeiten zwischen 2,5 und 12 t transportieren in Spanien bis zu 6 m lange und 2,5 m breite Holzfaserpakete zwischen Fertigungsbereich, Trockenkammer, Regallager und Versandbereich mit Lkw-Beladung.

„Wir haben uns erstmals für Elektrostapler entschieden, weil die Geräte einerseits sauber und leise arbeiten und ihre Leistungsfähigkeit andererseits fast an die der Dieselstapler heranreicht“, sagt Carlos Navarro, Sales Manager bei Kronospan. Die Entscheidung für Linde fiel aufgrund der überzeugenden Produktmerkmale. „Wir vertrauen auf die Sicherheit, Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Produktivität der Marke Linde und schätzen nicht zuletzt das hohe Serviceniveau.“

(ID:43980673)