Suchen

Flurförderzeuge Lithium-Ionen-Gabelhubwagen von Jungheinrich ausgezeichnet

Jungheinrich ist beim Clean Tech Media Award in der Kategorie „Energie“ nominiert und ausgezeichnet worden. Die feierliche Übergabe der symbolischen Holzkugel basiert auf der Präsentation des weltweit ersten serienmäßigen Elektro-Deichsel-Gabelhubwagens mit Lithium-Ionen-Technik.

Firmen zum Thema

Beim Clean Tech Media Award konnte der Gabelhubwagen EJE 112i von Jungheinrich mit innovativem Lithium-Ionen-Akku punkten. Bild: Jungheinrich
Beim Clean Tech Media Award konnte der Gabelhubwagen EJE 112i von Jungheinrich mit innovativem Lithium-Ionen-Akku punkten. Bild: Jungheinrich
( Archiv: Vogel Business Media )

Beim EJE 112i kommt nach Unternehmensangaben statt der bisher üblichen Blei-Säure-Batterie ein kleiner, innovativer Lithium-Ionen-Akku made by Jungheinrich zum Einsatz. Dieser Kraftspender ermöglicht eine um 30% erhöhte Energieeffizienz bei verlängerter Lebensdauer für einen nachhaltigen Fahrzeugeinsatz im täglichen Gebrauch.

Elektro-Deichsel-Gabelhubwagen mit „Aktenkoffer-Batterie“ ausgestattet

Bereits auf der Fachmesse Cemat im Mai 2011 wurde das Jungheinrich-Hubwagen — das weltweit erste serienmäßig mit Lithium-Ionen-Technik ausgestattete Flurförderzeug — dem internationalen Fachpublikum vorgestellt. Der prämierte Elektro-Deichsel-Gabelhubwagen ist erstmals mit einer besonders handlichen Batterie im Format eines Aktenkoffers ausgestattet.

Dabei handelt es sich um einen kleinen, innovativen Lithium-Ionen-Akku, der eine um 30% höhere Energieeffizienz bei verlängerter Lebensdauer für einen nachhaltigen Fahrzeugeinsatz im täglichen Gebrauch ermöglicht. Dies betrifft nicht nur Fahrten auf engstem Raum, sondern auch in gewichtssensiblen Bereichen, zum Beispiel auf Ladebordwänden von Lkw. Somit macht das Gerät den klassischen „Filial-Einsatz“ und die Lkw-Mitnahme noch effizienter, wie Jungheinrich angibt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:384012)