Individuelle Prozesstechnik

11.01.2018

Energieeffiziente und individualisierte Prozesstechnik für Industrie und Gewerbe

Nicht nur heiße Luft sondern energieeffiziente Anlagentechnik kombiniert mit hochwertigem Materialeinsatz − hierfür steht das Unternehmen LK Metall im Bereich der Prozesstechnik.

Der Mittelständler konstruiert innovative Anlagen für Industrie und Gewerbe, die dessen Ingenieure individuell maßschneidern. Optimale Auslegung und moderne Technik sparen so jede Menge Energie ein. Quer durch alle Branchen, von Autoindustrie bis zur Galvanik, überzeugen die Kompaktanlage PT und der Spezialwärmetauscher in drei Werkstoffkombinationen für den beim Einsatz in Lackier- und Trocknungsprozessen durch Langlebigkeit und Qualität.

Für Lackier- und Trocknungsprozesse: die Kompaktanlage PT 
Die genannten Brennkammern befinden sich ebenfalls in der Kompaktanlage LK PT. Diese speziell für Lackier- und Trocknungsprozesse entwickelte Anlage besteht aus einem Zuluft-, Abluft- und Wärmeerzeugerteil, welche ein Leistungsspektrum von 4.000 m³/h bis 65.000 m³/h Luftvolumenstrom und 40-800 kW Heizleistung abdecken. Die verbauten Gehäuseteile sind in einer Stahlblechausführung für eine Ausblastemperatur von maximal 80 °C konzipiert. Die verwendeten einflutigen Hochleistungs-Radialventilatoren im Zusammenspiel mit Frequenzumformer gewährleisten durch Einstellung der anlagenspezifischen Betriebspunkte niedrige Energieverbräuche. Eine pneumatisch angetriebene Umschaltklappe erlaubt zudem die Umschaltung zwischen den beiden möglichen Betriebszuständen „Lackieren“ und „Trocknen“.

„Alternativ besteht die Möglichkeit, die Prozesswärme durch Einsatz von Gasflächenbrennern, Pumpenwarmwasser-Register oder Elektroheizregister zu erzeugen“, erklärt der Ingenieur für Thermische Energiesysteme. Zudem sei eine Kombination aus mehreren Wärmeerzeugern, zum Beispiel ein Pumpenwarmwasser-Register als Vorwärmstufe und eine Brennkammer als nachgeschaltete Einheit, zur Erzeugung der Prozesswärme problemlos möglich. Ebenfalls machbar: der Einsatz von Plattenwärmetauchern oder Wärmerädern als vorgeschaltete Wärmerückgewinnungseinheit.

„Unsere Fachingenieure verfügen über mehrere Jahre Erfahrung im Bereich der Prozesstechnik und bieten bei der Planung von Anlagen individuelle Komplettlösungen sowie Einzelleistungen. Vom Entwurf der Idee bis hin zur Realisierung der Prozesstechnik-Lösungen legen wir viel Wert auf eine reibungslose Umsetzung, ökonomische Effizienz sowie termingerechte Auslieferung bei gleichzeitig kurzen Lieferzeiten“, betont Patrick Bergmann. Fazit: Die damit auf den Kunden abgestimmte Anlagenkonfiguration ermöglicht in Verbindung mit einem hochwertigen Materialeinsatz lange Standzeiten der gesamten Anlagentechnik.

Mehr erfahren >>