Suchen

Intralogistik Lödige ergattert Großauftrag von Turkish Cargo

| Redakteur: Gary Huck

Lödige Industries konnte einen Großauftrag von Turkish Cargo akquirieren. Der Logistiksystemspezialist wird ein Frachtterminal am Istanbuler Flughafen für das Luftfrachtunternehmen ausstatten.

Firmen zum Thema

Nach der Fertigstellung soll das Terminal eine Frachtkapazität von 2 Mio. t jährlich haben.
Nach der Fertigstellung soll das Terminal eine Frachtkapazität von 2 Mio. t jährlich haben.
(Bild: Lödige)

Das Terminal, das am neuen Istanbuler Flughafen entsteht, soll nach der Fertigstellung eine Frachtkapazität von 2 Mio. t im Jahr haben. Um das zu erreichen, wird Lödige nach eigenen Angaben ein automatisches Hochregallager mit 2000 Lagerplätzen für Luftfrachtcontainer, 17.000 Palettenstellplätzen, 52 Regalbediengeräten sowie 26 Container- und Palettenaufzüge einrichten. Dazu komme noch eine integrierte Lagerbestandsverwaltung vom Typ „Lödige Cargo Professional“ mit direkter Kundenschnittstelle und Frachtmanagementsystem. Die Wartung der Anlage vor Ort wird ein lokales Lödige-Wartungsteam übernehmen. Zusätzlich werde das Terminal noch mit dem Customer Care Center des Logistiksystemspezialisten in Deutschland vernetzt. So sollen Systemfehler innerhalb kurzer Zeit behoben werden können.

Turkish Cargo habe sich für Lödige entschieden, da das Unternehmen bereits mehr als 40 Luftfrachtterminals weltweit ausgetattet hat. „Das Terminal ist auf dem neuesten Stand der Technik und positioniert uns ganz hervorragend für zukünftiges Wachstum. Mit Lödige Industries haben wir einen Partner ausgewählt, der das Projekt mit innovativen Lösungen für unsere spezifischen Anforderungen bereichert,“ so Turhan Özen, Chief Cargo Officer von Turkish Cargo. Philippe De Backer, CEO von Lödige, sagt: „Der Auftrag von Turkish Cargo für diesen Mega-Hub ist ein Beweis für unser Know-how in Engineering und Automatisierung sowie für unsere langjährige Erfahrung im Bereich Luftfrachtterminals.“

(ID:46061615)