Logistik-Events

Logistic meets Start-up meets Standard

| Autor: Bernd Maienschein

Am 26. Januar 2017 können Sie in Köln Menschen kennenlernen, die schon heute die logistischen Probleme der Zukunft lösen.
Am 26. Januar 2017 können Sie in Köln Menschen kennenlernen, die schon heute die logistischen Probleme der Zukunft lösen. (Bild: GS1 Germany)

Allen Interessierten, die sich fragen, warum Logistiklösungen häufig so komplex und schwierig zu realisieren sind, sollen am 26. Januar 2017 Antworten geliefert werden. Nach der Auftaktveranstaltung in Berlin geht dieses Veranstaltungsformat jetzt in die zweite Runde – dieses Mal in Köln, in Kooperation zwischen dem Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste e. V. (BdKEP) und GS1 Germany.

Neue Geschäftsmodelle und innovative Konzepte schicken sich an, die Logistikbranche – stärker denn je – aufzumischen. Das Event „Logistic meets Start-up meets Standard“ im GS1 Germany Knowledge Center in Köln will Antworten auf die Frage geben, wie iel Start-ups die Logistik verträgt. Wie GS1 Germany mitteilt, ist die Veranstaltung wie gemacht für Menschen, die in der Start-up-Szene arbeiten oder neu am Markt sind, an innovativen Logistikkonzepten arbeiten und sich für den intensiven Austausch mit gestandenen Logistikexperten interessieren. Sie treffen in Köln „auf viele Jahrzehnte an Erfahrung aus den Segmenten Fulfillment im Versandhandel, KEP-Dienstleistungen, Lager- und Transportlogistik, Import- und Exportabwicklung und einiges mehr“, wie es heißt.

Speed-Dating in der Logistik

Aber auch traditionelle Logistiker, die „alten Hasen“, die ihr Wissen gerne mit anderen teilen, sollen auf ihre Kosten kommen. Wer Freude an neuen Geschäftsmodellen und innovativen Konzepten hat, könne in Köln Menschen kennenlernen, die alles daran setzten, ihre eigenen Ideen zu einem Erfolg zu machen. Bei der Gelegenheit, sich mit Experten von GS1 Germany auszutauschen, können Interessierte erfahren, wie offene Standards die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen erleichtern und Abläufe einfacher und effizienter gestaltet werden können.

In meinen Augen besonders interessant sind die „Speed-Dating Session“, in der wertvolle Kontakte geknüpft werden können, sowie diverse Start-up- und Logistik-Pitches und zwei Keynotes zu Innovationen und Trends in der Logistik.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44462830 / Management)