Windenergie-Logistik Logistik im Cuxport befördert deutsche Energiewende

Wirtschaft und Politik in Cuxhaven haben die Weichen für die Offshore-Industrie gestellt. Auf dem 28. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin erklärten Vertreter von Cuxport und Politik, wie sich der Standort als verlässlicher Partner der Windenergiebranche positioniert.

Firmen zum Thema

Cuxport-Geschäftsführer Dr. Andreas Schmidt: „Cuxhaven ist heute eine sinnvolle und kostengünstige Alternative für den Auf- und Ausbau der Offshore-Windenergie an der Nordseeküste.“ Bild: Maienschein
Cuxport-Geschäftsführer Dr. Andreas Schmidt: „Cuxhaven ist heute eine sinnvolle und kostengünstige Alternative für den Auf- und Ausbau der Offshore-Windenergie an der Nordseeküste.“ Bild: Maienschein
( Archiv: Vogel Business Media )

Wo die Elbe in die Nordsee mündet, liegt Cuxhaven. Rund 130 km entfernt von Hamburg hat sich dort am südlichen Elbufer ein erfolgreicher Universalhafen entwickelt. Die Cuxport GmbH, ein Joint Venture der Rhenus AG & Co. KG (74,9%) und der HHLA Container Terminals GmbH (25,1%), betreibt ein multifunktionales Umschlagterminal im Tiefwasserhafen Cuxhaven.

Windparks sollen im Endausbau 25 GW Strom bringen

Der Multi-Purpose-Hafen Cuxhaven vereint in sich die Stärken als Produktionsstandort, Errichter- und Basishafen für Windenergie. „Cuxhaven ist heute eine sinnvolle und kostengünstige Alternative für den Auf- und Ausbau der Offshore-Windenergie an der Nordseeküste“, erklärt Cuxport-Geschäftsführer Dr. Andreas Schmidt.

Mehr als 20 Offshore-Windparks wurden in der Nordsee bereits genehmigt. 25 GW installierte Leistung in Nord- und Ostsee bis 2030 ist denn auch das Ziel der Bundesregierung. Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, macht deutlich: „Cuxhaven ist heute der Top-Standort als Offshore-Windenergie-Basishafen, weil eine vorausschauende Kommunal- und Landespolitik zeitig die richtigen Weichen gestellt hat.“

Herausragende Bedeutung der Logistik für die Energiewende

Prädestiniert für eine wichtige Rolle bei der logistischen Umsetzung der Windparks sei Cuxhaven vor allem durch seine günstige geographische Position in der Deutschen Bucht. Der Hafen, gelegen am breiten und seeschifftiefen Wasser, hat ohne die Behinderung von Schleusen direkten Zugang zur Nordsee.

Er verfügt über großräumige Flächen für das komplette Spektrum der Offshore-Industrie. Die bereits frühzeitig erbaute Schwerlastplattform mit möglichen Belastungen von 90 t pro m² ist wie auch die Zufahrtsstraße für den Umschlag von Windkraftanlagen ausgelegt. Piernahe Umschlags- und Lagerflächen und die multimodale Hinterlandanbindung sind weitere Vorteile des Standorts.

(ID:385906)