Palettentausch

Logistikbranche einigt sich

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Kooperativer Palettenbewirtschaftung steht nichts mehr im Wege

Europaweit wird die Logistikwelt eindeutig dominiert vom offenen Europalettenpool mit der Europalette im Format 800 mm × 1200 mm. Es gibt kaum eine Branche in Industrie, Handel und Logistik, die nicht mit der Tauschpalette vertraut ist. Im offenen Kreislauf wechseln die Beteiligten aus Industrie, Handel und Logistik ihre Paletten untereinander aus, sodass es zu einer ständigen Rotation der Ladungsträger kommt.

Allgegenwärtig ist jedoch auch die Kritik am System: Nicht ausreichende gesetzliche Bestimmungen und fehlende abgestimmte Standardprozesse führen beim Palettentausch zu Konflikten zwischen den Beteiligten bezüglich der Qualität sowie der Kostenverteilung.

„Für die Lösung dieser Problematik und ihre Umsetzung ist in diesem Projekt die Grundlage geschaffen worden. Wenn alle beteiligten Sektoren sich an diesen gemeinsam erarbeiteten Lösungen orientieren, steht einer kooperativen Palettenbewirtschaftung in Deutschland nichts im Wege“, prognostiziert Sebastian Krug, Projektleiter ECR bei GS1 Germany.

(ID:384920)