Suchen

Supply Chain Management Logistikforscher raus aus dem Palais

| Redakteur: Robert Weber

Das frühere Supply Chain Management Institut (SMI) des ehemaligen EBS-Präsidenten Prof. Christopher Jahns wird dreigeteilt. Die European Business School entwickelt neue Schwerpunkte für ihre Forschung, die Unterbringung der Logistik- und Supply-Chain-Forscher wird sich ebenfalls ändern.

Firmen zum Thema

Die EBS strukturiert das SMI um und teilt das Institut in drei neue Forschungsbereiche auf. (Bild: Magnus Manske unter Creative Commons Lizenz, wikipedia.de)
Die EBS strukturiert das SMI um und teilt das Institut in drei neue Forschungsbereiche auf. (Bild: Magnus Manske unter Creative Commons Lizenz, wikipedia.de)

Die private EBS-Universität schneidet weiter alte Zöpfe ab und startet einen Neubeginn. Das von Prof. Christoph Jahns gegründete Supply Chain Management Institut (SMI) wird neu strukturiert und damit dreigeteilt. Gegen den ehemaligen Präsidenten der Hochschule ermittelt weiter die Staatsanwaltschaft, berichten lokale Medien.

Vom Palais ins Büro

Die drei neuen Forschungseinrichtungen heißen „Institute für Supply Chain Management“ unter der Leitung von Michael Henke, „Institute for Futures Studies und Knowledge Management“ unter der Leitung von Heiko von der Gracht und „Real Estate Management Institute“. Wobei das letzte Institut sich am Nachhaltigkeits-Management des ehemaligen SMI bedient.

Auch räumlich werden sich die Forscher verändern müssen. Die Supply-Chain-Profis müssen SGL Carbon im Rheingau-Palais Platz machen. Für sie geht es in eine Büro-Immobilie, schreibt die Lokalpresse.

(ID:31744920)