Suchen

Gesundheit Logwin visiert Berlin-Marathon 2017 an

Logistikdienstleister Logwin legt Wert auf die Fitness seiner Mitarbeiter und fördert aktiv deren Gesundheit mit einem Fitnesstag. Gemeinsames Ziel ist die Teilnahme am Berlin-Marathon im nächsten Jahr, wo sie ihren Trainingsfortschritt unter Beweis stellen können.

Firmen zum Thema

Die Blutwerte und anthropometrischen Daten der Teilnehmer des Mitarbeiter-Fitnesstags bei Logwin dienen als Grundlage für individuelle Trainingsempfehlungen.
Die Blutwerte und anthropometrischen Daten der Teilnehmer des Mitarbeiter-Fitnesstags bei Logwin dienen als Grundlage für individuelle Trainingsempfehlungen.
(Bild: Logwin)

Wer sich bewegt, bewegt was. Mit dieser Überzeugung unterstützt Logwin seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, mehr für ihre Gesundheit und körperliche Fitness zu tun. Dafür hat der Logistikdienstleister Beschäftigte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu einem Fitnesstag eingeladen. Die Teilnehmer aus allen Unternehmensbereichen kamen am Samstag, den 10. September, in die Logwin-Zentrale nach Aschaffenburg, um von den Experten des Hubert-Schwarz-Teams ihre persönliche Fitness analysieren zu lassen sowie Lauf- und Ernährungstipps vom Profi zu erhalten.

Gemeinsames Training stärkt den Teamgeist

„Wer sich gesund ernährt, regelmäßig bewegt und seine Fitness im Blick behält, dem fällt es auch leichter, den Anforderungen des Alltags und des Berufslebens erfolgreich zu begegnen. Das gemeinsame Training stärkt außerdem Teamgeist und Zusammengehörigkeitsgefühl und motiviert über das sportliche Erlebnis hinaus“, erklärt Axel Steiner, bei Logwin verantwortlich für das Personal-Ressort, die Idee des Angebots. Allen Mitarbeitern, die die besondere Herausforderung suchen, bietet Logwin außerdem mit der Teilnahme am Berlin-Marathon 2017 die Möglichkeit, das erlernte Wissen und ihren Trainingsfortschritt unter Beweis zu stellen.

Echtzeit-Feedback vom Lauf-Coach korrigiert, spornt an und gibt wichtige Tipps für die Laufvorbereitung.
Echtzeit-Feedback vom Lauf-Coach korrigiert, spornt an und gibt wichtige Tipps für die Laufvorbereitung.
(Bild: Logwin)

Weil für 42,195 km nicht nur Ehrgeiz und Teamgeist wichtig sind, sondern auch die entsprechende Fitness, wurden zu Beginn des Fitnesstages in einem ersten Check-up die Blutwerte und anthropometrischen Daten der Teilnehmer als Grundlage für individuelle Trainingsempfehlungen erhoben. Nach einem gemeinsamen Frühstück gab es bei Impulsvorträgen dann wertvollen Input rund um Gesundheit, Bewegung und Ernährung. Dabei stand im Vordergrund, dass die Mitarbeiter mit gezielten Tipps einen echten Mehrwert für ihre persönliche Fitness erhielten und das Gelernte zukünftig nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch privat umsetzen können.

Echtzeit-Feedback durch Lauf-Coach

Basierend auf einem Fitnesslevel-Check erhielten die Teilnehmer am Nachmittag dann durch einen Lauf-Coach ein Echtzeit-Feedback. Der Coach korrigierte, spornte an und gab wichtige Tipps für die Laufvorbereitung. Damit war die Grundlage für das weitere individuelle Training gelegt. Nach einigen Monaten wird eine erneute Analyse aller relevanten Parameter erfolgen, um eventuell Trainingsanpassungen vornehmen zu können. Außerdem kann sich jeder Läufer auf Wunsch durch weitere professionelle Coachings des Hubert-Schwarz-Teams bis zum Marathontermin im September 2017 begleiten lassen.

Der Fitnesstag war der Auftakt für weitere, ähnliche Veranstaltungen. Logwin unterstützt und fördert seine Mitarbeiter aktiv mit verschiedenen Angeboten rund um das Thema Gesundheit und Fitness. Oft kommt der Anstoß für ein Engagement von den Beschäftigten selbst: Bereits in der Vergangenheit hat Logwin eigene Teams dabei unterstützt, an sportlichen Events teilzunehmen, zum Beispiel am Jedermann-Radrennen Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt. Zudem ist Logwin seit einigen Jahren einer der Hauptsponsoren des Aschaffenburger Hypo-Laufs.

(ID:44273396)

Über den Autor