Logistikdienstleistungen

Loxxess versendet für Dallmayr Delikatessen an verwöhnte Gourmets

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Über drei Viertel des Geschäfts findet in zwei Monaten des Jahres statt

Bei dem Versand handele es sich zudem um ein extremes Saisongeschäft, berichtet Loxxess. Etwa 80% des Geschäfts finde in zwei Monaten des Jahres statt. Doch ein Vorpacken in großem Stil verbiete sich wegen der Frische der Artikel und der Individualität des Dallmayr-Services.

Die Kunden könnten die mehr als 60 verschiedenen Geschenkzusammenstellungen, die Dallmayr vorschlägt, jederzeit verändern. Außerdem könnten die Pakete auch Produkte aus dem Frischesortiment sowie individuelle Grußkarten enthalten. Die Frischware werde täglich bis 13 Uhr angeliefert, um 16 Uhr würden alle Pakete abgeholt. In diesem Zeitfenster müsse das Cross-Docking stattfinden, das Verheiraten der teilgepackten Pakete mit der Frischware und den Grußkarten. Gleiches gelte für die Endkontrolle, die Versandverpackung und die Freimachung.

Penible Endkontrolle

Um die geforderte Qualität auch in Spitzenzeiten zu gewährleisten, setzt Loxxess neben der ausführlichen Schulung, die alle Aushilfskräfte einschließt, auf eine penible Endkontrolle. So werden beispielsweise die Grußkarten erst ganz am Schluss den Paketen beigelegt, betont Amberger, da handgeschriebene Karten mit Grüßen wie „Alles Gute, deine Tennisfreunde!“ nachträglich weder über den Besteller noch über den Empfänger identifiziert werden könnten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:317605)