Suchen

MDE Lüfterloses Tablet mit 3D-Kamera-Option

Auf der Retail Business Technology Expo in London hat Panasonic Computer Product Solutions (CPS) am Mittwoch (9. März 2016) die zweite Generation seines Toughpad-Tablets FZ-M1 präsentiert, das optional mit einer 3D-Kamera erhältlich ist.

Firmen zum Thema

Das neue „Toughpad FZ-M1 mk2“ otpmiert die Prozesse in Lager und Versand.
Das neue „Toughpad FZ-M1 mk2“ otpmiert die Prozesse in Lager und Versand.
(Bild: Panasonic)

Panasonic hat sein lüfterloses 7-Zoll-Windows-Tablet der „Fully-Ruggedized“-Schutzklasse mit höherer Leistung, mehr Kommunikationsmöglichkeiten und einer 3D-Kamera mit Intels „RealSense“-Technologie runderneuert. Die optionale Kamera verfügt über drei Objektive: konventionell, Infrarot und Infrarot-Laser-Projektion. Zusammen können diese drei Objektive die Entfernung messen, indem Infrarotstrahlen ausgesendet, von den Objekten zurückgeworfen und wieder vom Gerät aufgenommen werden. Im Lager- und Logistikbereich im Handel kann die Kamera beispielsweise für die sofortige Vermessung von Boxen für den Versand genutzt werden und dazu beitragen, Platz und Auslastung von Lagerräumen genauer einzuschätzen.

Akkutausch auch während der Arbeit möglich

Das 7-Zoll-Tablet wiegt lediglich 540 g und ist nur 18 mm dünn. Sein Display bietet „konkurrenzlose Betrachtungsqualität sowohl drinnen als auch draußen“, wie Panasonic angibt. Die Akkus können optional während des Betriebs ausgetauscht werden (Hot-Swap) und dank flexibel konfigurierbarer Ports sowie dem integrierten Business-Expansion-Modul kann das Gerät an viele Anwendungsszenarien angepasst werden. Das Standard-Modell ist ab sofort erhältlich, das Value-Modell soll ab Ende März folgen.

(ID:43923841)