Flughafenlogistik Luftfracht mit individuellem Zuschnitt

Autor / Redakteur: Ute Kohlmann / Dipl.-Betriebswirt (FH) Bernd Maienschein

An Luftfracht führt heute kaum ein Weg vorbei – doch ihre vollen Vorteile entfaltet die vermeintlich grenzenlose Freiheit über den Wolken nur, wenn sie optimal in die Supply Chain eingebunden wird. Mit Airfreight bietet TNT Express ein Luftfracht-Produkt, das auch im Vor- und Nachlauf exakt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist.

Firmen zum Thema

Luftfracht hat in Deutschland im vergangenen Jahr um 9,3% zugelegt. Die Branche verzeichnete 3,3 Mio. t Sendungsvolumen.
Luftfracht hat in Deutschland im vergangenen Jahr um 9,3% zugelegt. Die Branche verzeichnete 3,3 Mio. t Sendungsvolumen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Beschleunigung der internationalen Warenströme, eine zunehmende Vernetzung der Produktionsstandorte, weltweite Lieferketten mit engen Zeitfenstern – alle Rahmenbedingungen sprechen für ein weiteres Wachstum im Luftfrachtsektor. Flugzeughersteller Boeing prognostiziert in seiner World Air Cargo Forecast 2006/2007 einen jährlichen Zuwachs des weltweiten Luftfrachtverkehrs von durchschnittlich 6,1% über die nächsten 20 Jahre.

In Deutschland verläuft das Wachstum dieses Segments aktuell sogar noch rasanter: Die 19 in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) organisierten internationalen Airports verzeichneten 2006 im Luftfrachtgeschäft einen Zuwachs von 9,3% auf insgesamt 3,3 Mio. t.

Bildergalerie

Etwa ein Drittel des weltweiten Aufkommens an Luftfracht entfällt auf europäische Märkte. Zu den aus hiesiger Sicht interessantesten Destinationen gehört zweifellos China. Das Reich der Mitte ist heute der zweitgrößte inländische Luftfrachtmarkt der Welt und steht laut Boeing über die beiden nächsten Dekaden vor jährlichen Wachstumsraten jenseits der 10%.

Angesichts der immensen Nachfrage bietet heute praktisch jeder Spediteur Luftfracht an. Die bestechend kurzen Transferzeiten von Airport zu Airport lassen dabei manchen Versender vergessen, dass die wahren Fallstricke vor dem Abheben und nach der Landung lauern. Vorholung, Konsolidierung, Verzollung, Zustellung am anderen Ende der Welt sowie Sendungsverfolgung und Statusinformation werden bei der „normalen“ Luftfracht oft genug vernachlässigt – schließlich gehören diese Leistungen vermeintlich nicht direkt zum Lufttransport.

Für den Expressdienstleister TNT Express steht dabei nicht der bloße Transport im Mittelpunkt, sondern das individuelle Konzept für die spezifischen Bedürfnisse des Kunden. TNT bietet unter dem Namen Airfreight ein Luftfracht-Komplettpaket an, das keine Größen- und Gewichtslimits kennt. Von Deutschland aus können Kunden so gut wie jede Art von Ware rund um den Globus zu jedem kommerziellen Zollflughafen transportieren lassen. Als Standardprodukt ist Airfreight mit einer festen Rate-Card belegt. Aus dieser können Kunden im Voraus faire Festpreise inklusive aller Nebenkosten ersehen – immer noch eine Seltenheit auf dem Luftfrachtmarkt.

Nicht immer kommt es den Nutzern von TNT Airfreight auf die kürzesten Laufzeiten an. Der Versand mit einem global tätigen Expressdienstleister statt eines x-beliebigen Spediteurs ist für viele auch deswegen so attraktiv, weil sie dabei ein Höchstmaß an Sicherheit und Zuverlässigkeit erwarten können. Überdies gehört ein durchgängiges Tracking & Tracing fest zu jedem TNT Express-Produkt.

Zusatzleistungen optimieren Luftfracht-Leistungsspektrum

Das vielleicht wichtigste Merkmal von TNT Airfreight aber: Auf Wunsch erhält der Kunde maßgeschneiderte Zusatzleistungen, die die Luftfracht optimal in seine individuelle Supply Chain integrieren. TNT arbeitet beispielsweise für ein Messtechnik-Unternehmen, das in Deutschland mehrere Produktionsstätten unterhält. Dieser Kunde verschickt regelmäßig Maschinen, einzelne Komponenten oder Ersatzteile in den asiatischen Raum – und zwar sowohl an einen als auch an mehrere verschiedene Empfänger. Der Expressdienstleister hat eine für dieses Unternehmen optimale Versandstruktur aufgebaut, die Kundenservice, Komfort und Kosten in Einklang bringt.

Für den Hersteller von Präzisionsgeräten ist es wichtig, dass die hochwertigen Teile pünktlich, unversehrt und vor allem gemeinsam beim Empfänger eintreffen. Genau dies wäre für den Kunden mit einem herkömmlichen, isolierten Luftfrachtangebot nicht zu lösen. TNT dagegen holt die Sendungen aus den über das ganze Bundesgebiet verteilten Produktionswerken über das eigene Expressnetzwerk ab – etwa eine Pumpe aus Süddeutschland, Rohre aus Ostdeutschland, Kleinmaterial aus Norddeutschland –, führt sie am Airfreight-Standort in der Cargo City des Frankfurter Flughafens zusammen und fliegt sie komplett ins Empfangsland.

Der Expressdienstleister übernimmt am Eingangsflughafen auch die Verzollung – außer, ein Kunde arbeitet mit eigenen Agenten in dem betreffenden Land. Die Zustellung erfolgt schließlich wieder im nationalen TNT Express-Netzwerk. Das bedeutet, dass die Sendung ständig in einer Hand bleibt. Das erhöht die Zuverlässigkeit und ermöglicht dem Kunden und TNT eine lückenlose Sendungsverfolgung.

Die Möglichkeiten von TNT Airfreight sind so vielfältig wie die Anzahl der Destinationen: Den „Door-to-Airport-Service“ bieten die Expressluftfracht-Spezialisten zu jedem kommerziell betriebenen Zollflughafen der Welt an. Noch komfortabler gestaltet sich der „Door-to-Door-Service“, auf den Kunden in über 70 Ländern auf allen Kontinenten zurückgreifen können. Für die Investitionsgüterbranche ist es reizvoll, dass keine Maß- oder Gewichtsbeschränkungen bestehen. Und selbst Gefahrgut bestimmter Klassen stellt kein Problem dar.

TNT überwacht den Sendungsverlauf

Der Kundenservice ist ein weiterer Schlüssel zum Markterfolg des Produktes TNT Airfreight. Der Versender hat dabei nur einen Ansprechpartner und muss nicht mehrere Dienstleister beauftragen. Außerdem überwacht TNT den Sendungsverlauf und kann somit proaktiv agieren. Diese Kundenorientierung hat sich bewährt. Der Bedarf an schneller, serviceorientierter Luftfracht stieg in den vergangenen Jahren im Steilflug an und wird künftig noch weiter zunehmen.

Denn um dauerhaft beim Kunden zu landen, muss Luftfracht im Expressbereich ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die fast einer Quadratur des Kreises gleichkommen: schnell, zuverlässig, sicher, weltweit verfügbar und darüber hinaus auch noch günstig. Anbieter konventioneller Luftfracht können zwar in der Regel einen oder zwei dieser Punkte abdecken – TNT Airfreight aber verknüpft diese Anforderungen zu einem Komplettpaket nach Kundenwunsch.

Ute Kohlmann ist Airfreight Manager bei der TNT Express GmbH, 60549 Frankfurt/Main, Tel. (069) 695077225, ute.kohlmann@tnt.d

(ID:198442)