Suchen

Logistik-Software Lufthansa Cargo nutzt Dakosy-Software zur EU-Vorabanmeldung

Bereits im Oktober 2010 ist die Entscheidung bei Lufthansa Cargo für die ICS-Software von Dakosy gefallen. Inzwischen hat Lufthansa Cargo den Echtbetrieb mit der EU-Vorabanmeldung im Rahmen des neuen europäischen Import Control Systems (ICS) für Deutschland, Österreich, England und den Niederlanden aufgenommen.

Firmen zum Thema

Lufthansa Cargo nutzt die ICS-Software von Dakosy zur EU-Vorabanmeldung von Luftfracht. Bild: Lufthansa Cargo
Lufthansa Cargo nutzt die ICS-Software von Dakosy zur EU-Vorabanmeldung von Luftfracht. Bild: Lufthansa Cargo
( Archiv: Vogel Business Media )

Für Dr. Jan-Wilhelm Breithaupt, Director Global Handling Processes von Lufthansa Cargo, war die Abdeckung dieser Märkte zum 1. Februar 2011 ein wichtiger Erfolgsfaktor, um die neuen Zollanforderungen fristgerecht zu erfüllen. „Entscheidend ist der „first point of entry“ unserer Flugzeuge in der EU. Bei rund 90% unserer Flüge fällt dieser auf die Länder Deutschland, Österreich, Niederlande und England. Durch die professionelle und enge Zusammenarbeit mit Dakosy hat die Systemintegration reibungslos geklappt und wir konnten die pünktliche Inbetriebnahme der neuen Abläufe sicherstellen“, so Breithaupt.

Status der ICS-Anmeldung jederzeit transparent

Automatisiert und elektronisch werden die Daten des Luftfrachtbriefes (AWB) an die ICS-Lösung Zodiak GE von Dakosy übergeben. Die für die EU-Vorabanmeldung erforderlichen Informationen werden aus den AWB-Daten im Iata-Cimp-Format (Cargo Interchange Message Procedure) extrahiert, in die entsprechenden ICS-Nachrichten umgesetzt und zu den vorgeschriebenen Fristen an die jeweiligen nationalen Zollbehörden gesendet.

„Die Anforderung, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit die volle Transparenz über den Status ihrer ICS-Anmeldungen haben, wurde ideal umgesetzt“, betont Breithaupt. Die wichtigen Hinweise bei fehlenden Informationen in den Luftfrachtbriefen würden durch die IT-Lösung automatisiert und in Echtzeit generiert – für den Lufthansa Cargo-Manager eine wesentliche Voraussetzung für reibungslose Abläufe beim Transport der jährlich 1,8 Mio. t Fracht und Post, die von der Kranichtochter bewegt werden.

Auch Container-Reedereien zählen zu den Kunden

Dieter Spark, Vorstand der Dakosy AG, sieht den Start des neuen IT-Verfahrens für sein Unternehmen als einen strategischen Meilenstein: „Wir konnten seit Beginn des Jahres außer Lufthansa Cargo auch viele große Container-Reedereien – unter anderen APL, MSC, China Shipping und K-Line — für die ICS-Abwicklung in Betrieb nehmen. Unsere Kunden waren alle gut vorbereitet, sodass die Kommunikationsprozesse mit den EU-Zollbehörden über unsere Schnittstelle wie geplant aufgenommen werden konnten.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 370819)