Suchen

Luftfracht Lufthansa stoppt Investitionen

| Redakteur: Robert Weber

Das vorläufige Nachtflugverbot fordert weitere Opfer: Die Fluggesellschaft Lufthansa Cargo legt Milliarden-Investitionen vorläufig auf Eis. Ein neues Logistikzentrum ist ebenfalls von den Maßnahmen betroffen.

Firma zum Thema

Von Leipziger Richtern und ihrer Entscheidung zum Nachtflugverbot hängt es indirekt ab, ob Lufthansa in Frankfurt sein neues Logistikzentrum baut. Bild: Lufthansa Cargo
Von Leipziger Richtern und ihrer Entscheidung zum Nachtflugverbot hängt es indirekt ab, ob Lufthansa in Frankfurt sein neues Logistikzentrum baut. Bild: Lufthansa Cargo
( Archiv: Vogel Business Media )

Eigentlich wollte Lufthansa Cargo bis Ende des Jahrzehnts 1 Mrd. Euro in neue Flugzeuge und ein neues Logistikzentrum stecken, schreibt die Nachrichtenagentur DPA und die Münchener Abendzeitung. Das bestehende Frachtzentrum in Frankfurt stammt aus den 1980er Jahren und gilt als veraltet, so die Medien. Ein Neubau ist seit langem geplant, berichten sie.

Leipziger Richter entscheiden über Frankfurter Arbeitsplätze

Zudem hat Lufthansa Cargo bei Boeing fünf Frachtmaschinen aus der 777-Familie bestellt, heißt es weiter. Die Vorplanungen für das Logistikzentrum hätten bereits begonnen, sagte ein Sprecher gegenüber DPA. Das Management hatte die Umsetzung allerdings stets davon abhängig gemacht, welche Nachtflugregelung nach dem Bau der neuen Landebahn in Frankfurt gilt, berichtet das Medium. Nun will das Unternehmen das Urteil der Leipziger Richter abwarten. Ein Termin ist für März angesetzt, heißt es abschließend.

(ID:387375)