Suchen

Wendemaschinen Management-buy-in bei TTH

| Redakteur: M. A. Benedikt Hofmann

Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft hat sich als Minderheitsgesellschafter an Trans Tech Hysek (TTH) beteiligt. Der etablierte Zulieferer von Wendemaschinen für die Verpackungsindustrie wurde im Rahmen einer Nachfolgelösung mehrheitlich von Dr. Steffen Weißer, übernommen.

Firmen zum Thema

Der neue geschäftsführende Gesellschafter Dr. Steffen Weißer löst die bisherigen Gesellschafter und Unternehmensgründer Walter und Carmen Hysek aus Altersgründen ab.
Der neue geschäftsführende Gesellschafter Dr. Steffen Weißer löst die bisherigen Gesellschafter und Unternehmensgründer Walter und Carmen Hysek aus Altersgründen ab.
(Bild: Trans Tech Hysek)

Der neue geschäftsführende Gesellschafter Dr. Weißer löst die bisherigen Gesellschafter und Unternehmensgründer Walter und Carmen Hysek aus Altersgründen ab. Kunden von TTH sind Abfüllbetriebe und Hersteller von Flaschen, Dosen, PET Behältern und sonstigen Verpackungseinheiten zum Beispiel von Softgetränken, Pralinen oder Kosmetika. Der neue Mehrheitsgesellschafter hat sich zum Ziel gesetzt, „die solide Nischenposition von TTH gemeinsam mit dem Mitgeschäftsführer Andreas Meisetschläger weiter auszubauen und so die Arbeitsplätze am Standort Kissing zu sichern.“

Ergänzendes zum Thema
kd0__kasten_dachzeile
Management-buy-in (MBI)

Bei einem Management-buy-in (MBI) wird die Kapitalübernahme eines Unternehmens durch ein externes, bisher noch nicht im Unternehmen tätiges Management verstanden. Von den rund 70.000 Unternehmensübergaben, die deutschlandweit jährlich anstehen, werden nach verschiedenen Studien, z. B. vom Bonner Institut für Mittelstandsforschung, zwischen 5 und 10 % über ein MBI realisiert. Da das übernehmende Management das für den Kauf benötigte Kapital bei größeren Unternehmen in der Regel nicht allen leisten kann, engagieren sich oft auch Beteiligungsgesellschaften bei der Finanzierung der Transaktion mit direkten oder stillen Beteiligungen.

Gute Gründe für den Einstieg

Zur Mitfinanzierung des Unternehmenskaufs wurde die BayBG als Minderheitsgesellschafter mit ins Boot geholt. Dr. Sonnfried Weber, Sprecher der BayBG-Geschäftsführung, sieht für den Einstieg gute Gründe: „Wir haben uns an der Finanzierung der Unternehmensnachfolge bei TTH beteiligt, weil das Unternehmen im Marktsegment für hochwertige Wendeeinrichtungen von Verpackungsanlagen bei den etablierten Herstellern ausgezeichnet positioniert ist. Zudem hat uns die Managementexpertise von Dr. Steffen Weißer, zuvor erfolgreich tätig als Geschäftsführer internationaler Maschinen- und Anlagenbauer, überzeugt.“

(ID:43178417)