Suchen

Ladungsträger Marotech baut Kompetenzzentrum für Ladungssicherung

| Redakteur: Robert Weber

In Fulda baut die Marotech GmbH ein Kompetenzzentrum für Ladungssicherung. Im Herbst soll die Immobilie eröffnet werden und Platz für Schulungen, Forschung und Entwicklung bieten. Das Ziel des Investors ist mehr Verkehrssicherheit.

Firmen zum Thema

Noch eine Skizze: Marotech baut das 3G Europäische Kompetenzzentrum für Ladungssicherung in Fulda und will im Herbst die Türen öffnen. Bild: Marotech
Noch eine Skizze: Marotech baut das 3G Europäische Kompetenzzentrum für Ladungssicherung in Fulda und will im Herbst die Türen öffnen. Bild: Marotech
( Archiv: Vogel Business Media )

Mitten in Deutschland entsteht in diesem Jahr das „3G Europäisches Kompetenzzentrum für Ladungssicherung“. Der Standort Fulda wurde bewusst gewählt, um möglichst vielen Interessierten eine schnelle Anreise zu ermöglichen, denn Ladungssicherung betrifft jeden Logistiker.

3G steht sinnbildlich für die in der Ladungssicherung zentrale Beschleunigungs- beziehungsweise Verzögerungskraft aber auch für die drei Themenbereiche Innovation, Wissen und Prüfen. Die drei Themen werden im neuen Kompetenzzentrum unter einem Dach zusammengeführt.

Enge Zusammenarbeit mit Prüforganisationen

Über 2000 m² auf fünf Ebenen stehen für Schulungen, Forschung und Entwicklung sowie Prüf- und Testeinrichtungen ab Herbst 2011 zur Verfügung. Ein Schwerpunkt soll auf der Vermittlung vertiefender theoretischer und praktischer Inhalte liegen.

Darüber hinaus werden kundenspezifische Konzepte für spezielle Transportanforderungen vor Ort entwickelt. Unterstützt wird das Kompetenzzentrum durch die enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut, der Dekra, dem TÜV, TUL-LOG, IDH und GTÜ.

(ID:376548)