Suchen

Vollert Anlagenbau Maßgeschneiderte Krane erschließen die dritte Dimension

| Redakteur: Monika Zwettler

Vollert Anlagenbau, Spezialist für maßgeschneiderte Systeme im Schwerlastbereich, präsentiert auf der Cemat 2011 Automatikkrane, die Schweres leicht nehmen können. Zudem ergänzen bodengeführte und flurfreie Intralogistiksysteme das Portfolio. Wie das Unternehmen mitteilt, belegen Beispiele die Vielseitigkeit und Flexibilität der Automatikkrane.

Firmen zum Thema

Auf Reisen: Zwei Schwertransporter bringen die beiden 45 m langen und je 55 t schweren Brückenträger des Krans nach Düsseldorf. Bild: Vollert
Auf Reisen: Zwei Schwertransporter bringen die beiden 45 m langen und je 55 t schweren Brückenträger des Krans nach Düsseldorf. Bild: Vollert
( Archiv: Vogel Business Media )

Ob in Aluminiumpresswerken, bei der Stahlproduktion oder beim Transport von Coils und anderen Gütern – stets übernehmen sie eine gewichtige Rolle bei der Vernetzung innerbetrieblicher Abläufe. Mit dem Luftraum wird auch die dritte Dimension der Produktionsstätte erschlossen, sodass der sichere Warentransport für Lasten von 2 bis 40 t auf engstem Raum möglich sein soll.

260-t-Kran in zwei Schwertransporten zum Kunden gebracht

Weitere Funktionen wie das Drehen und Wiegen der Werkstücke beschleunigen die Produktion zusätzlich. Ein Beispiel ist der neue 260 t schwere Automatikkran für das Rohrwerk von Vallourec & Mannesmann Tubes – der größte in der 85-jährigen Firmengeschichte von Vollert.

Zwei Schwertransporte brachten die beiden 45 m langen und je 55 t schweren Brückenträger kürzlich aus der eigenen Fertigung in Weinsberg nach Düsseldorf-Rath zur Montage und Inbetriebnahme. Der Kran erreicht auf einer Länge von über 300 m rund 200 verschiedene Anfahrtspositionen.

Vollert Anlagenbau auf der Cemat 2011: Halle 27, Stand F52

(ID:374425)