Palettenversand

Mechanisierter Warenausgangspuffer optimiert den Versand von Paletten

| Redakteur: Bernd Maienschein

Alle Ladungsträger, die zu einer Tour gehören, sind vorwiegend im selben Modul gelagert. Pro Modul versorgen bis zu zwei spezielle, mit verschiebbaren Teleskopgabeln ausgestattete High-Speed-Regalbediengeräte die an den Puffer angekoppelten Bereitstellbahnen mit Versandeinheiten. Zentrale Innovation ist, dass aufgrund der patentierten Witron-Technik auf derselben Versandbahn sowohl Europaletten als auch Rollcontainer gleichzeitig und im Mischbetrieb transportiert werden können. IT-gesteuert und just in time zur Auslieferung werden sämtliche Landungsträger – sortiert nach Touren oder sogar schon nach Filialen und dazu noch in der optimalen Lkw-Beladereihenfolge – für den Verlader auf den Versandbahnen bereit gestellt.

Ladungsträger werden tourenoptimiert in den Lkw verladen

Jedem aktuell zu beladenden Lkw sind flexibel definierte Versandbahnen zugeteilt. Die Verladung der Versandeinheiten auf dem Lkw erfolgt manuell. Eine vorausgehende konventionelle Bereitstellung in der Versandvorzone ist nicht mehr notwendig, da die Ladungsträger tourenoptimiert und reihenfolgegerecht direkt von der Versandbahn in den Lkw verladen werden. Die sehr kurze Wegstrecke zwischen Warenausgangspuffer und Verladetor erhöht die Verladeleistung zusätzlich.

Aber die modulare Konzeption des Puffers hat noch weitere Vorzüge: So können beispielsweise die einzelnen Module in verschieden geführte Temperaturbereiche eingeteilt werden. Die Lagerung von unterschiedlichsten Produkten, wie Trockensortiment, Frischeprodukte, Molkereiprodukte, Obst oder Gemüse und sogar Tiefkühlartikel, im selben Versandpuffer ist daher problemlos möglich. Separate Warenausgangsbereiche für jeden Temperaturbereich – aufgestellt in die Fläche – gehören der Vergangenheit an.

Als Option gibt es für jeden Lkw-Typ ein Softwaremodul

Des Weiteren wird durch ein optionales Witron-Softwaremodul für jeden Lkw-Typ eine exakte Stauraumoptimierung durchgeführt. In den Witron-Kommissioniersystemen sind die Stammdaten aller Artikel genau bekannt (Länge, Breite, Höhe, Volumen, Gewicht). Auf Grundlage dieser Daten werden anhand einer Schlichtmatrix die Kundenaufträge auf Paletten oder Rollcoontainern automatisiert kommissioniert. Folglich kennt das IT-System auch die exakten Mengen, Gewichte beziehungsweise das Ladevolumen jedes Kundenauftrages inklusive Ladungsträger.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 34112320 / Distributionslogistik)