Einheitliche Farbcodes für Blutentnahmeröhrchen erhöhen Prozess- und Patientensicherheit

12.07.2019

Millionen von Blutproben und anderen Untersuchungsmaterialien werden täglich in medizinischen Laboren analysiert. Dabei werden für die unterschiedlichen Laboruntersuchungen und Materialien farblich codierte Entnahmeröhrchen verwendet. Um die Einsender bei der Auswahl des pass

Millionen von Blutproben und anderen Untersuchungsmaterialien werden täglich in medizinischen Laboren analysiert. Dabei werden für die unterschiedlichen Laboruntersuchungen und Materialien farblich codierte Entnahmeröhrchen verwendet. Um die Einsender bei der Auswahl des passenden Abnahmeröhrchens zusätzlich zu unterstützen, können die verschiedenen Kappenfarben auch auf Formularen, Barcode-Etiketten zur Probenkennzeichnung und Anforderungsmasken (Order Entry) abgebildet werden.

Da die aktuellen Farbcodes der Blutentnahmeröhrchen keinem einheitlichen Standard entsprechen, empfehlen immer mehr nationale und internationale Fachgesellschaften wie beispielweise die Deutsche Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin e.V. (DGKL) eine Vereinheitlichung der Farbcodes für Entnahmegefäße nach internationalem Standard. So wird neben der Prozesssicherheit im Labor auch die Patientensicherheit erhöht und gleichzeitig überflüssige Blutentnahmen vermieden.

Alle Hersteller von Blutentnahmeröhrchen bieten bereits jetzt farbcodierte Röhrchen gemäß der internationalen Empfehlung an, deren Umsetzung bis Ende des Jahres 2019 von der DGKL empfohlen wird.

Wir unterstützen Sie gern bei der Anpassung Ihrer Formulare und Barcode-Etiketten auf die neuen Farbcodes. Unsere Fachberater stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Weitere Informationen: Neue Farbcodierung für Blutentnahmeröhrchen

https://www.mediaform.de/ueber-mediaform/presse/newseinzelansicht/einheitliche-farbcodes-fuer-blutentnahmeroehrchen-erhoehen-prozess-und-patientensicherheit/