Hinterlandverkehr

Mehr Interessenten für Duisport

06.06.2011 | Redakteur: Robert Weber

Will wachsen: Die Gesellschaft Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH) will gemeinsam mit der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) um den Duisburger Hafen mitbieten, Bild: NDH
Will wachsen: Die Gesellschaft Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH) will gemeinsam mit der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) um den Duisburger Hafen mitbieten, Bild: NDH

Die Gesellschaft Neuss Düsseldorfer Häfen (NDH) will gemeinsam mit der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) um den Drittelanteil des Bundes am Duisburger Hafen mitbieten. Das berichtet die „Wirtschaftswoche“. Die Rheinländer wollen die NRW-Häfen weiter fit für die Zukunft machen und die Logistikwege optimieren.

Der Duisburger Hafen ist im Moment sehr gefragt. Nach den Niederländern und Belgiern vom Rotterdamer und Antwerpener Hafen loten nun auch deutsche Häfen ein Angebot für den Drittelanteil des Bundes am größten Binnenhafen Europas aus. Das Wirtschaftsmagazin berichtet, dass die NDH und die HGK bereits Interesse in Berlin angemeldet hätten.

HHLA und Eurogate gemeinsam im Rennen?

Die Rotterdamer und Antwerpener hatten bereits Anfang des Jahres ihr Interesse an dem wichtigen Hinterlandhafen bekundet. Auch der Hamburger Terminalbetreiber HHLA und die Bremer Eurogate sollen Gespräche über ein gemeinsames Angebot für den Duisburger Hafen führen, berichtet das Blatt. Alternativ prüfe Eurogate, eine Kaufgemeinschaft mit dem Dortmunder Hafen zu bilden, heißt es weiter.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 377901 / Distributionslogistik)