Suchen

Lebensmittelindustrie Mehr Platz für Geflügel-Logistik bei Heidemark

| Redakteur: Robert Weber

Der Frischgeflügelspezialist Heidemark investiert in seine Logistik- und Versandstrukturen am Standort Ahlhorn. In den Standort hat das Unternehmen seit 2007 35 Mio. Euro investiert. Fünf Mio. Euro fließen in die Logistik. Eine neue Verladehalle wird in den nächsten Tagen den Betrieb aufnehmen.

Firmen zum Thema

Vom Stall auf den Teller – dafür braucht es eine ausgeklügelte Logistik. (Bild: rudolf ortner / pixelio.de)
Vom Stall auf den Teller – dafür braucht es eine ausgeklügelte Logistik. (Bild: rudolf ortner / pixelio.de)

Rund 3500 m² stehen dem Lebensmittelunternehmen dann zur Verfügung, schreibt die „Nordwestzeitung“. Der Versand der Produkte, der bis dato in Garrel stattfand, wird nach Ahlhorn verlegt, bestätigt das Unternehmen der Lokalzeitung. An dem Standort wird die Logistik für Heidemark (Puten) und Emsland Landgeflügel (Hähnchen) zentralisiert. Ziel des Unternehmens: Die Logistikprozesse weiter zu optimieren, heißt es.

Die Herausforderung dabei ist, das Fleisch schnell zum Kunden zu liefern. „Innerhalb von 48 Stunden vom Stall auf den Tisch“, ist die Devise des Unternehmens, schreibt die Lokalpresse. Firmeneigene Lkw und erprobte Kooperationen mit einem langjährigen Netzwerk in ganz Europa garantieren reibungslose Abläufe, schreibt das Unternehmen. Für seine Produkte gewährleisten die Geflügelspezialisten eine geschlossene Kühlkette. Alle Lkw sind mit Satelliten-Kommunikations- und Ortungsanlagen ausgestattet.

(ID:32945660)