Supply-Chain-Management

Michelin kauft SCM-Software von JDA

| Redakteur: Bernd Maienschein

Baut noch stärker auf Supply-Chain-Software von JDA: der französische Reifenhersteller Michelin.
Baut noch stärker auf Supply-Chain-Software von JDA: der französische Reifenhersteller Michelin. (Bild: Michelin)

Michelin baut seine Zusammenarbeit mit JDA aus. Ende 2012 hat sich der Reifenhersteller dazu entschieden, künftig die Softwarelösungen Transportation Planner, Transportation Modeler, Transportation Bid Collaboration und Order Promiser von JDA einzusetzen.

Die neuen Programme werden die bisher im Konzern schon genutzten JDA-Module ergänzen: JDA Demand, JDA Fulfillment, JDA Collaborate, JDA Inventory Policy Optimization, JDA Vendor Managed Replenishment und JDA Master Planning. Mit der neu eingesetzten Software stellt sich der französische Reifenhersteller organisatorisch noch besser auf und kann seine kundenorientierte Supply-Chain-Strategie weiter optimieren, wie es heißt. Mit einer kundenspezifischen Lieferkette wird Michelin in Zukunft verschiedene Servicelevels anbieten können, die auf einer Segmentierung der Kunden basieren. Die Vorteile: eine höhere Kundenzufriedenheit bei gleichzeitig geringeren Betriebskosten.

JDA-Software Schlüssel für erstklassigen Kundendienst

„Eine One-size-fits-all-Supply-Chain ist nicht mehr die beste Option für unsere Kunden”, erklärt Pascal Zammit, OPE Program Leader von Michelin. „Durch unsere Partnerschaft mit JDA können wir eine kundenorientierte Lieferkette schaffen, von der Kunden und Stakeholder maximal profitieren. Die JDA-Lösungen und Services sind der Schlüssel für die Transformation unserer Prozesse hin zu einem erstklassigen Kundendienst in mehr als 170 Ländern weltweit.“

JDA Order Promiser dient dabei als Hebel, um terminliche Verpflichtungen gegenüber den Kunden zuverlässig einhalten zu können. Mithilfe der JDA-Transport-Suite wird Michelin auch sein Transport- und Logistikmanagement rationalisieren.

„Durch eine kundenorientierte Lieferkette ebnet Michelin den Weg für eine segmentierte Lieferkette, die in der Branche führend ist“, sagt Razat Gaurav, Senior Vice President International von JDA. „JDA ist stolz darauf, mit einem Marktführer wie Michelin zusammenzuarbeiten. Michelin hat verstanden, welch wichtigen Beitrag die Lieferkette zu einem erfolgreichen Kundendienst leistet. Letztlich kann die Supply Chain sogar den entscheidenden Wettbewerbsvorteil ausmachen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38331680 / Management)