Suchen

Logistikdienstleistungen Migros will noch mehr Brot und Butter auf der Schiene

| Redakteur: Robert Weber

Der Schweizer Lebensmittelriese Migros will noch mehr Transporte auf die Schiene verlagern. Das Unternehmen unterzeichnete mit der SBB Cargo einen Vertrag über Wagenladungsverkehre und kombinierte Lösungen.

Firmen zum Thema

Weiter für Migros unterwegs: SBB Cargo liefert Brot und Butter aus.
Weiter für Migros unterwegs: SBB Cargo liefert Brot und Butter aus.
(Bild: SBB)

Im vergangenen Jahr transportierte SBB Cargo über 1 Mio. Nettotonnen und 75.500 Wagen für die Migros im Binnen- und im Import-/Exportverkehr. Damit konnten insgesamt 11.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart und die Straßen um rund 87.000 LKW Fahrten entlastet werden. „Die Migros arbeitet bereits auf verschiedenen Gebieten seit über 50 Jahren sehr gut mit SBB Cargo zusammen. Mit der strategischen Partnerschaft bekräftigen wir unser Engagement für umweltfreundliche, nachhaltige Transportlösungen. Unser Ziel ist, den Verkehrsanteil im Schienengüterverkehr in den nächsten Jahren weiter zu steigern“, betont Bernhard Metzger, Leiter Logistik Transport Migros.

SBB Cargo ist Markführerin im Schweizer Schienengüterverkehr. Die Partnerschaft mit der Migros stärkt den Verkehrsträger Schiene und umfasst sowohl Transporte im Wagenladungsverkehr, wie auch gemeinsame Transportlösungen im kombinierten Verkehr (KV). „Der Rahmenvertrag zeigt: Die Schiene ist konkurrenzfähig und bietet der Branche marktfähige Angebote. Für den Detailhandel sind eine hohe Qualität und die Zuverlässigkeit der Transporte ein wichtiger Erfolgsfaktor. Beides können wir bieten“, erklärt Nicolas Perrin, CEO SBB Cargo.

(ID:42484257)