Suchen

Lebensmittelverpackung Milch weltweit erstmals rückverfolgbar

Greatview Aseptic Packaging, weltweit zweitgrößter Hersteller aseptischer Kartonverpackungen für die Getränke- und Molkereiindustrie, hat die Entwicklung von individuell rückverfolgbaren keimfreien Milchkartons mit einem Quick-Response-(QR-)Code bekannt gegeben.

Firmen zum Thema

(Bild: Greatview)

Für Entwicklung und Vertrieb der neuartigen Verpackung arbeitet Greatview mit Tencent's WeChat, dem chinesischen Detaillisten RT-Mart und Chinas größtem Milchproduzenten Mengniu zusammen, um deren Verpackungen der Linie „Selected Meadow Traceable Plus“ mit der neuen Technologie auszurüsten. Konsumenten, die mit ihrem Smartphone Produkte der Linie „Selected Meadow“ scannen, erhalten Hintergrundinformationen über die Milch in der Verpackung und kommen in den Genuss personalisierter Preisnachlässe und weiterer Angebote mit Mehrwert. Greatviews neueste Technologie bietet der Verpackungsindustrie zudem zum ersten Mal die Möglichkeit, Abnehmern aus der Lebensmittelindustrie volle Kontrolle über die gesamte Lieferkette zu geben sowie gezielte Marketingmöglichkeiten zu nutzen.

Jede Verpackung hat ihre eigene Identität

Greatview-CEO Jeff Bi: „Chinas revidiertes Gesetz zur Lebensmittelsicherheit verlangt, dass Hersteller Systeme zur vollständigen Kontrolle der Lieferkette installieren. Mit der Entwicklung rückverfolgbarer Milchkartons dank QR-Codes hat Greatview diesen rechtlichen Trend antizipiert, jede Verpackung von Greatview hat künftig ihre eigene Identität. Konsumenten, die den QR-Code auf einer Verpackung scannen, können zudem mit dem gekauften Produkt assoziiert werden. Digitale Bezahlung ohne Verzögerung, das Akkumulieren von Bonuspunkten und Hintergrundinformationen zum gekauften Produkt sind nur einige der Vorteile, die den Konsumenten künftig per Knopfdruck zur Verfügung stehen.“

Greatview ist eigenen Angaben zufolge der weltweit führende alternative Anbieter von aseptischem Kartonverpackungsmaterial und dazugehörigen Dienstleistungen. Der Umsatz betrug 2014 rund 300 Mio. Euro, insgesamt wurden über 10 Mrd. aseptische Verpackungen verkauft, wie das Unternehmen bekannt gibt. Greatview operiert von mehreren Standorten in China, Europa sowie Nord- und Südamerika aus und beschäftigt über 1230 Angestellte. Aus dem Produktionswerk in Halle beliefert das Unternehmen Milch- und Saftproduzenten in Europa, Amerika, im Nahen Osten und Afrika mit aseptischen Verpackungen.

(ID:43545713)