Verpackungstechnik

Mit dem Beumer Customer Support auf der Höhe der Zeit

Seite: 4/4

Anbieter zum Thema

Die August Lücking GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Paderborn gehört zu den führenden baustoffproduzierenden Unternehmen in Deutschland. Um Ziegelsteine – sogenannte Hintermauerziegel – effizient zu verpacken, ersetzte das Unternehmen seine in die Jahre gekommene Schrumpfhaubenanlage durch den Beumer Stretch Hood M. Diese Mehrformat-Verpackungsanlage kann bei Bedarf bis zu drei unterschiedliche Folienformate automatisch wechseln. Damit spart der Baustoffproduzent erheblich Zeit und erzielt durch die Stretchfolienverpackung zudem eine wesentlich höhere Ladungssicherheit. Um mit Baustoffen gefüllte Säcke noch schonender zu palettieren, setzt Schwenk Putztechnik auf die neuentwickelte Beumer-Doppelband-Drehvorrichtung. Damit eine hohe Anlagenverfügbarkeit über die komplette Betriebsdauer stets gegeben ist, stehen die Experten des Customer Supports auch nach der Installation und Inbetriebnahme jederzeit zur Verfügung. Der Anwender erhält somit immer eine optimale Unterstützung.

Die gleiche Sprache sprechen

An die Mitarbeiter des Customer Supports stellt Beumer dabei hohe Anforderungen. Sind die Anlagen in anderen Ländern im Einsatz, wird bei den lokalen Ansprechpartnern sehr viel Wert daraufgelegt, dass sie dem gleichen Kulturkreis angehören und die gleiche Sprache sprechen wie der Anwender. „Deswegen können wir auch nicht einfach Kollegen aus Beckum nach Afrika oder Südostasien senden“, sagt Thimm. Für eine optimale Betreuung ist es entscheidend, den Anwender zu verstehen. Wie ist er aufgestellt? Welche Ziele verfolgt er und wohin möchte er sich entwickeln? Das verlangt auch jede Menge Fingerspitzengefühl. Als global agierendes Unternehmen ist Beumer in der Lage, dieser Herausforderung zu begegnen. Die Unternehmen merken: Beumer schaut nicht nur für zwei Tage vorbei, um die Instandhaltung durchzuführen. Das Ziel ist eine langfristige Unterstützung.

„Weil alle Anlagen, die beim Anwender im Einsatz sind, aufeinander abgestimmt sein müssen, beziehen wir uns aber nicht nur auf die Weiterentwicklung der eigenen Produkte. Wir richten uns auch an die technische Verbesserung von Fremdfabrikaten“, sagt Thimm. Deshalb bieten die Techniker auch mechanische und steuerungstechnische Umbauten von Fremdprodukten an. „Wir kennen natürlich unsere Wettbewerber und deren Unterschiede“, erklärt er. Handelt es sich um Produkte, die nicht im Portfolio von Beumer sind, übernimmt der Customer Support die Funktion einer Instandhaltungsabteilung: „Treten Fehler auf, korrigieren wir diese und führen die vom Lieferanten vorgeschriebenen Wartungen durch“, weiß Thimm.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42421124)