Suchen

Telematik Mobilfunktarif für Transportunternehmen

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Die Transporeon Group weitet ihr Geschäftsfeld in Richtung Telematik und Mobilfunk aus. Seit 12. Februar 2015 ist die Unternehmensgruppe Teilhaber am Telematik-Anbieter AIS Advanced Infodata Systems. Außerdem ist Transporeon an dem Mobilfunk-Joint-Venture Freeeway beteiligt.

Firmen zum Thema

V. l. n. r.: Andreas Kirchheiner, Geschäftsführer von AIS, Peter Förster und Olaf Demuth, geschäftsführende Gesellschafter der Transporeon Group, bei der Unterzeichnung des Beteiligungsvertrags.
V. l. n. r.: Andreas Kirchheiner, Geschäftsführer von AIS, Peter Förster und Olaf Demuth, geschäftsführende Gesellschafter der Transporeon Group, bei der Unterzeichnung des Beteiligungsvertrags.
(Bild: Transporeon)

Das neu gegründete Telekommunikationsunternehmen bietet europäische Mobilfunktarife für Daten und Sprache an, die speziell auf die Bedürfnisse von Transportunternehmen und Telematik-Anbietern ausgerichtet sind. Mit Freeeway kann der Fahrer sich nach Informationen der Partner in insgesamt 40 Ländern sorgenfrei und ohne Roamingkosten bewegen. „Wir denken Logistik vom Anfang bis zum Ende. Deshalb ist der Einstieg bei AIS und Freeeway für uns ein logischer Schritt. So können wir unseren Kunden vernetzte Lösungen entlang des gesamten Logistikprozesses bieten – inklusive der passenden Telekommunikationslösung“, erklärt Peter Förster, geschäftsführender Gesellschafter der Transporeon Group.

Alles in einem System

Bei Transporeon sieht man das Engagement bei AIS und Freeeway als strategische Erweiterung des Kerngeschäfts. Gemeinsam mit AIS wurde ein Angebot unter dem Namen Transporeon Telematik entwickelt. Es ist vollständig App-basiert und mit der Transporeon-Plattform vernetzt. Transporeon Telematik soll den Speditionen ohne Medienbrüche alles in einem System, mit voller Integration des Speditionsprogramms, liefern. Die Kunden können damit nicht nur ihren eigenen Fuhrpark disponieren, sondern auch Subunternehmer einbinden. Des Weiteren ist es möglich Charterverkehre über die Transporeon-Lösung so zu integrieren, dass diese Aufträge vollständig digital abgewickelt werden können. „Damit bieten wir einen enormen Mehrwert, der viele Speditionen überzeugen wird“, ist sich Förster sicher.

Damit die Logistikunternehmen Transporeon Telematik europaweit zu günstigsten Mobilfunktarifen nutzen können, gründete die Transporeon Group gemeinsam mit der auf das Internet der Dinge spezialisierten Machine & Voice Communication das Telekommunikationsunternehmen Freeeway. Ab dem zweiten Quartal 2015 wird es roamingfreie Mobilfunktarife für Daten und Sprache für 40 europäische Länder anbieten und ist speziell auf die Bedürfnisse von Transportunternehmen, Fahrern und Telematikanbietern ausgerichtet.

Neue Impulse und gute Wachstumschancen

Mit AIS gewinnt die Transporeon Group nach eigenen Angaben einen Telematik-Partner, der neben 18 Jahren Erfahrung auch eine ausgereifte Technologie für mobile Anwendungen mitbringt. Gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit konnten Transporeon und AIS bereits seit August 2013 sammeln. Gemeinsam entwickelten die beiden Unternehmen die App für das Mobile Order Management (MOM) von Transporeon. Dabei handelt es sich um eine Anwendung für Android-Smartphones oder -Tablets, über die auch die Fahrer an die Transporeon-Plattformen angebunden werden können. Ähnlich wie bei Stückgut- oder Paketdiensten können damit die Prozesse auf dem Weg zum Warenempfänger elektronisch abgewickelt werden, selbst wenn ein Verlader mit einer Vielzahl von Speditionen zusammenarbeitet. „Das ist ein Quantensprung im Komplettladungs-Bereich und bietet unseren Kunden die lang ersehnte Transparenz bis hin zum Warenempfänger“, so Förster. Andreas Kirchheiner, Geschäftsführer von AIS, ergänzt: „Transporeon gibt uns neue Impulse und gute Wachstumschancen. Dennoch wird AIS weiterhin als eigenständiges Unternehmen am Markt agieren.“ Neben dem gemeinsamen Angebot Transporeon Telematik wird AIS weiterhin die bekannten Produkte vertreiben und weiterentwickeln.

(ID:43221570)