Suchen

Mobile Warenwirtschaft Mobilsystem optimiert die Lieferlogistik

Das mobile Warenwirtschafts- und Informationssystem Mowis und das Multifunktionsterminal IT-9000 helfen dabei, die Lieferlogistik zu optimieren. Neben vielfältigen Datenerfassungs-Features erlaubt die Kombination die mobile Belegerstellung und sogar die bargeldlose Zahlung mittels Kundenkarte (via integriertem NFC-Modul) oder Kreditkarte (Magnet/Chip, via PIN-Pad-Terminal).

Firma zum Thema

Effiziente Lieferlogistik mit mobilem Warenwirtschaftssystem und Bezahlterminal von Movis Mobile Vision.
Effiziente Lieferlogistik mit mobilem Warenwirtschaftssystem und Bezahlterminal von Movis Mobile Vision.
(Bild: Movis)

Wo Lieferfahrzeuge für die Distribution von Waren eingesetzt werden, hat sich das mobile Warenwirtschaftssystem Mowis bereits bewährt. In Verbindung mit modernen Multifunktionsterminals beispielsweise bewältigen Fahrer von Getränkediensten mit Mowis den gesamten Erfassungsaufwand ihrer Lieferungen, Retouren und Leergutrücknahmen papierlos.

Papierlose Unterschrift des Kunden direkt auf dem Display

Zum Abschluss des Kundenbesuchs kann der Fahrer Lieferschein, Retouren- und Zahlungsbelege mit aktuellen Daten ausdrucken, bargeldlose Zahlungen entgegennehmen und alle Angaben zur späteren Übergabe an das zentrale Warenwirtschaftssystem des Unternehmens speichern.

Erforderliche Berechnungen sowie Plausibilitäts- beziehungsweise Fehlerprüfungen werden sofort im Handcomputer durchgeführt. Eine Bestätigung durch Unterschrift des Kunden kann papierlos direkt auf das Touchpanel des Displays erfolgen. Mit dem integrierten Belegdrucker können direkt bei der Warenübergabe Lieferscheine, Rechnungen oder Quittungen ausgedruckt werden.

Terminal als mobiler POS geeignet

Die Lösung ist für den Online- und auch für den Offline-Betrieb geeignet und erlaubt optional sogar die drahtlose Anbindung eines zusätzlichen Laserscanners oder eines Zahlungsverkehrsterminals (PIN-Pad) via Bluetooth. Auch diverse Betriebsdaten der Tour wie Stand- und Fahrzeiten oder Entfernungen können erfasst werden und stehen zur Auswertung bereit. Die Kommunikation mit dem zentralen ERP-System erfolgt über WLAN und/oder über Mobilfunk (GPRS, UMTS). Schnittstellen zu den gängigen Warenwirtschaftssystemen sind vorhanden.

Das neue Multifunktionsterminal IT-9000 eignet sich dabei als mobiler POS. Sein starker Akku und das Powermanagement des Terminals erlauben Betriebszeiten von etwa 12 h. Das Gerät verfügt über ein robustes Gehäuse, ist spritzwasser- beziehungsweise staubgeschützt (IP54) und arbeitet auch noch bei –20 °C.

(ID:35366340)