Industrietore

Moderne Torantriebe reduzieren Lüftungswärmeverluste

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Eine Alternative sind Kontaktschleifen im Boden, die das Tor öffnen, sobald sie beispielsweise von einem Gabelstapler berührt werden. Unmittelbar nach dem Durchfahren schließt das Tor wieder, ohne dass manuell ein Befehl nötig wäre.

Damit sind Produktions- und Lagerhallen auch zusätzlich abgesichert vor unbefugtem Zutritt von außen. Zudem sorgen Lösungen dieser Art für Optimierungen der Prozesse und Erleichterungen im Arbeitsalltag der Mitarbeiter – zeitintensives Anhalten zur Betätigung des Schalters entfällt.

Geringe Kräfte an der Schließkante schonen das Material der Tore

Wer als Architekt Gebäudeabschlüsse mit modernen Automatisierungssystemen plant, sollte auf Antriebe von Qualitätsanbietern setzen. Nur sie garantieren Sicherheit für die Mitarbeiter der Betriebe und gewährleisten zugleich eine lange Lebensdauer der Anlagen. Die im BAS.T organisierten Hersteller stehen für diesen Qualitätsstandard.

Antriebe mit Frequenzumrichter ermöglichen ein besonders sanftes Anlaufen und Bremsen der Tore. Dadurch wirken nur geringe Kräfte auf die Schließkante ein, was das Material auf Dauer schont. Zusätzlich sorgen gummierte Kontaktleisten und Lichtschranken für erhöhten Schutz. Stoßen sie auf Widerstand, wird die Öffnungs- und Schließbewegung sofort gestoppt.

(ID:30982940)