Suchen

E-Commerce Monoqi setzt auf Hellmann als Fulfillment-Dienstleister

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Hellmann E-Commerce ist der neue Fullfillment-Dienstleister von Monoqi. Der Berliner Online-Händler für Design-Produkte musste aufgrund seines Markterfolgs die eigenen Front- und Backendprozesse neu ausrichten und hat sich deshalb zu dem Schritt entschieden.

Firmen zum Thema

Monoqi bietet seit 2012 Produkte internationaler Designer online an.
Monoqi bietet seit 2012 Produkte internationaler Designer online an.
(Bild: Monoqi)

Im Zuge der Partnerschaft erbringt Hellmann für Monoqi flexibel wechselnde Logistik- und IT-Leistungen. Die Hellmann Middleware ist dabei die zentrale Datendrehscheibe in der Kommunikation mit dem Online-Shop, dem Monoqi ERP System und den angebundenen Drittsystemen. Im Bereich Fulfillment verantwortet Hellmann das Wareneingangshandling, Qualitätsmanagement, Importverzollung, Warehousing, Kommissionierung, Verpackungsmanagement sowie die europaweite Endkundendistribution B-2-C. Das beinhaltet auch die Ausfuhrabwicklung in Nicht-EU Länder. Bei Möbeln erfolgt optional auch eine 2-Mann-Zustellung mit Montage- oder Aufbauservice. Als weiteren wesentlichen Leistungsbaustein kümmert sich Hellmann E-Commerce im After Sales um das europaweite Retourenmanagement mit individueller Produktprüfung und Produktaufbereitung.

Besonderes Geschäftsmodell

Monoqi verfolgt ein aktionsgetriebenes Geschäftsmodell, bei dem Aufträge von den Designern kundenbezogen angefertigt werden. Sobald die Ware bei Hellmann eintrifft, wird sie in einem durch die Middleware gesteuerten Cross-Dock-Verfahren sofort an den Endkunden versendet, um Wartezeiten zu minimieren. Bei Mischaufträgen von Lager- und Cross Docking Produkten können diese Artikel nach einer gemeinsam definierten Logik zusammengeführt werden. Dabei legt Monoqi nach eigenen Angaben neben der Verpackungsqualität der hochwertigen Produkte besonderen Wert auf die Umschlags- und Liefergeschwindigkeit.

Internationales Wachstum als Ziel

„Mit Hellmann E-Commerce haben wir einen Partner gefunden, der unser Geschäftsmodell verstanden hat und sein Knowhow sowie die notwendige Flexibilität bei unserem heterogenen Sortiment optimal einbringt. Aufgrund der globalen Präsenz von Hellmann können wir nunmehr unsere ehrgeizigen Wachstumsziele gerade auch international entscheidend forcieren“, so Felix Schlegel, Geschäftsführer und Mitgründer von Monoqi. „Mit den Möglichkeiten, die die Hellmann Gruppe auch bei der weltweiten Inbound-Logistik bietet, ergeben sich für uns zusätzlich neue Möglichkeiten, um zukünftig unsere Warenströme ab Produktion weltweit bis zum Endkunden noch effizienter und kostengünstiger zu steuern“.

(ID:43196311)