Suchen

Logistikdienstleister Müller-Brot-Logistiker pleite

| Redakteur: Robert Weber

Die Insolvenz des Großbäckers Müller-Brot trifft auch den Logistikdienstleister. HDM Transportlogistik aus Freiberg am Neckar sei pleite, berichten Medien. Der Hygieneskandal um Müller-Brot fordert damit ein weiteres unternehmerisches Opfer.

Firmen zum Thema

Nach dem Hygieneskandal bei Müller-Brot ist nun der Logistikdienstleister HDM pleite. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". (Bild: s.media, pixelio.de)
Nach dem Hygieneskandal bei Müller-Brot ist nun der Logistikdienstleister HDM pleite. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". (Bild: s.media, pixelio.de)

Müller-Brot soll dem Logistikdienstleister eine „erhebliche Summe“ schulden, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ und hat erfahren, dass das Unternehmen einen Antrag auf Insolvenz gestellt hat.

150 Beschäftigte sind bei dem Unternehmen angestellt, das „fast nur“ im Auftrag für die Bäckereikette fuhr, heißt es. Die Zeitung berichtet, dass es sich bei den Forderungen offenbar um mehr als eine halbe Million Euro handele. HDM versorgte die Filialen in Bayern und Sachsen. Die Logistiker sollen 95% ihres Umsatzes mit Müller-Brot verdient haben.

Keine Chance ohne Müller-Brot

Nach dem Stopp der Produktion bei Müller wegen Hygienemängeln sei auch die Transportlogistik „schlagartig“ stillgestanden, heißt es weiter. Der Insolvenzverwalter von HDM sieht ohne Müller-Brot „nahezu keine Chance mehr, etwas zu retten“, zitiert die Zeitung.

(ID:32286110)