Suchen

Logistikdienstleister Myhammer-Konzept für den Logistikmarkt

| Redakteur: Robert Weber

Myhammer kennen viele Internetnutzer. Wenig begabte Hausherren können auf der Webplattform Handwerkeraufträge an Profis erteilen. Jetzt soll das auch für die Logistik kommen. Anyvan kommt aus Großbritannien und will im B2C- und B2B-Bereich Kunden gewinnen.

Über die Webplattform Anyvan.com können Kunden ihre Aufträge einstellen und auf Rückmeldung der Speditionen warten.
Über die Webplattform Anyvan.com können Kunden ihre Aufträge einstellen und auf Rückmeldung der Speditionen warten.
(Bild: Anyvan)

Das Online-Auktionsportal existiert seit Mitte dieses Jahres. Über das Portal können Privatpersonen wie Unternehmen unverbindlich Anfragen für an die dort registrierten Speditionsunternehmen oder Logistikdienstleister stellen. Im Auktionsmodus können die Speditionsunternehmen dann selbst Angebote unterbreiten und im Auktionsmodus um den Auftrag werben. In Großbritannien gibt es das Mutterunternehmen Anyvan.com bereits seit drei Jahren und es ist nach eigenen Angaben erfolgreich.

Auch ökologisch interessant

Das Portal will ökonomisch und ökologisch punkten. Angesichts der stetig steigenden Benzinpreise können Transportanbieter über das System nach passenden Aufträgen suchen, um die bereits geplanten Fahrten besser auszulasten, schreiben die Entwickler. Über die Aufnahme von Teil- und Beiladungen können sie Kosten sparen und einen Beitrag für die Umwelt leisten. „Statt viele Lkw auf Routen zu schicken, die nicht ihre volle Ladungskapazität nutzen, kann mit weniger Fahrzeugen mehr bewegt werden. Das freut die Umwelt und vor allem auch unsere Kunden. Denn die können bei ihren Transportvorhaben bis zu 75 % im Vergleich zum üblichen Marktangebot sparen“, versichert Caroline Schley von Anyvan.

(ID:36605060)