Bundesvereinigung Logistik Nachhaltige Logistik ist preiswürdig

Den Schulterschluss suchen die österreichische und die deutsche Bundesvereinigung Logistik (BVL) mit dem Nachhaltigkeitspreis Logistik 2016, der zum fünften Mal ausgeschrieben und auf dem österreichischen Jahrestreffen der Supply Chain Management Community, dem Logistik Dialog am 14. und 15. April 2016 in Wien, verliehen wird.

Firma zum Thema

„open end“ ist eine Skulptur des Cuxhavener Künstlers Andreas Green und gleichzeitig der Nachhaltigkeitspreis Logistik 2016.
„open end“ ist eine Skulptur des Cuxhavener Künstlers Andreas Green und gleichzeitig der Nachhaltigkeitspreis Logistik 2016.
(Bild: BVL)

Bis zum 15. Dezember 2015 können sich Unternehmen für den Award mit bereits umgesetzten nachhaltigen Logistikprojekten bewerben. Dabei sollten Planung, Organisation und auch Prozesse besonders gut gelungen sein, wie es heißt. Zugelassen sind Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung sowie bereits realisierte kooperative Forschungsprojekte. Der Nachhaltigkeitspreis besteht aus einer Urkunde und der exklusiv für den Preisträger geschaffenen Skulptur „open end“ des Cuxhavener Künstlers Andreas Green. Die BVL fördert länderübergreifend das ganzheitliche logistische Denken in allen Wirtschaftsbranchen und in der Wissenschaft. Ausschreibung und Teilnahmebedingungen zum Award finden Sie hier.

(ID:43519605)