Contitech Nachhaltige Systeme für Flurförder- und Hebezeuge

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Maschinenhersteller stehen vor großen Herausforderungen: Ihre Aggregate müssen günstiger, umweltfreundlicher und effizienter werden. Zugleich sollen sie mehr Leistung bringen. Die Contitech AG will mit ihren umweltgerechten und klimaschonenden Produkten maßgeblich zur Realisierung zukunftsfähiger Logistiksysteme beitragen und stellt sie auf der Cemat 2011 vor.

Anbieter zum Thema

Im Mittelpunkt der Cemat-Präsentation stehen Produkte für Flurförder- und Hebezeuge sowie andere industrielle Anwendungen, bei denen der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen eine wichtige Rolle spielt. So wandelt die Selective-Catalytic-Reduction-Technik (SCR) Stickoxid mithilfe einer Harnstofflösung in Wasserdampf und Stickstoff um. Dafür wurde ein beheizbares Schlauchleitungsmodul auf EPDM-Basis entwickelt. Die neuste Generation ist mit beheizten Quick-Connectoren mit optimierter Kontaktierung ausgestattet, die das durchgängige Auftauen des Mediums auch im Steckverbinderbereich ermöglichen soll.

Umweltfreundliche Klimaanlagen quasi neu erfunden

Die Kraftstoff- und Klimabilanz von Maschinen ist heute genauso wichtig wie die Leistungsdaten, der Bedienkomfort und der Nutzwert. Die Konstrukteure von Contitech Fluid Technology haben deshalb die bisherigen Klimaanlagen noch einmal genau unter die Lupe genommen. Der komplette Lieferumfang für Klimaanlagen wurde hinterfragt und, so heißt es, praktisch neu erfunden. Schließlich hat die Klimaanlage einen erheblichen Anteil am Gesamtkraftstoffverbrauch.

Enormes Optimierungspotenzial für Klimaanlagen bietet Herstellerangaben zufolge das neue Kältemittelkreislaufsystem Eco AC – die Bandbreite reicht von der Leistungsverbesserung über Verbrauchsreduzierung durch weniger Druckverluste und Konstruktionsverbesserungen bis hin zu geringerem Kältemitteleinsatz und Gewichtsersparnis. Gut 5% mehr Effizienz verspricht schon der Einsatz des inneren Wärmetauschers (IWT), heißt es weiter.

Wärmeaustauscher kühlt Kältemittel ohne zusätzlichen Energieverbrauch

Er kühlt das Kältemittel herunter, ohne zusätzlich Energie zu verbrauchen. Neben einer leitungsintegrierten Lösung wurde mit Conti Eco Compact XR auch eine kompakte und kostengünstige Alternative entwickelt.

Nachwachsende Rohstoffe sind angesichts schwindender Ressourcen bei den fossilen Brennstoffen im Kommen. Die Polyamidleitungen halten laut Herstellerangaben reinem Rapsöl und Biodiesel (RME) stand und können zudem mit herkömmlichem Dieselkraftstoff betrieben werden. Damit tragen sie dem gestiegenen Umweltbewusstsein Rechnung.

Dieses Ziel verfolgt Contitech konsequent auch beim Oberflächenschutz und ersetzt das unter Umständen gesundheitsschädliche Chrom VI durch eine auf Zink basierende Beschichtung, die den Korrosionsschutz sogar noch verbessern soll.

Contitech auf der Cemat 2011: Halle 25, Stand H12

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:374579)