Dekarbonisierung Neste und DHL Express machen Luftfahrtlogistik sauberer

Quelle: Pressemitteilung

DHL Express und Neste haben sich die Dekarbonisierung der Luftfahrtlogistik zum Ziel gesetzt. Erreichen will man diese mit einer neuen strategischen Partnerschaft.

Anbieter zum Thema

Sauber geflogen! Von links: Thorsten Lange, Executive Vice President Renewable Aviation, Neste, und Frank Appel, CEO Deutsche Post DHL Group. DHL Express und Neste haben einen wichtigen Schritt zur Dekarbonisierung der Luftfahrtlogistik bekanntgegeben. Die beiden Unternehmen erweitern damit ihre Zusammenarbeit mit dem bisher größten SAF-Belieferungsauftrag für Neste an DHL Express.
Sauber geflogen! Von links: Thorsten Lange, Executive Vice President Renewable Aviation, Neste, und Frank Appel, CEO Deutsche Post DHL Group. DHL Express und Neste haben einen wichtigen Schritt zur Dekarbonisierung der Luftfahrtlogistik bekanntgegeben. Die beiden Unternehmen erweitern damit ihre Zusammenarbeit mit dem bisher größten SAF-Belieferungsauftrag für Neste an DHL Express.
(Bild: Deutsche Post DHL Group)

In den kommenden fünf Jahren wird Neste im Zuge der neuen Partnerschaft zur Dekarbonisierung der Luftfahrtlogisitk demnach rund 320.000 Tonnen (400 Millionen Liter) Neste MY Sustainable Aviation Fuel an DHL liefern, wie zu erfahren ist. Im Bereich Sustainable Aviation Fuel (SAF) markiere das für Neste den größten Vertragsabschluss aller Zeiten und gleichzeitig einen der größten SAF-Verträge in der Luftfahrtindustrie überhaupt. Der Einsatz von SAF bietet der Luftfahrtindustrie derzeit eine der entscheidendsten Möglichkeiten, die CO2-Emissionen über den Lebenszyklus des Treibstoffs mit den derzeit verfügbaren Flugzeugtypen zu verringern, heißt es weiter.

Mit nachwachsendem Treibstoff durch die Lüfte

SAF von Neste wird zu 100 Prozent aus nachhaltig gewonnenen, also erneuerbaren Abfall- und Reststoffen hergestellt. In reiner Form und über den gesamten Lebenszyklus könne das die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu fossilem Kerosin um bis zu 80 Prozent reduzieren.

Als sogenannter „Drop-in“-Kraftstoff kann Neste My Sustainable Aviation Fuel in bestehenden Flugzeugtriebwerken und Flughafeninfrastrukturen verwendet werden, ohne dass zusätzliche Investitionen erforderlich sind, so Neste. Mit Blick auf die derzeitig laufende Erweiterung der Raffinerie von Neste in Singapur und der Umrüstung der Raffinerie in Rotterdam werde die jährliche Produktionskapazität bis Ende 2023 auf 1,5 Millionen Tonnen (etwa 1.875 Milliarden Liter) steigen.

Und in ihrem Nachhaltigkeitsfahrplan hat die Deutsche Post DHL Group sich im Übrigen verpflichtet, rund 30 Prozent des Kraftstoffbedarfs für Luftfracht bis 2030 durch SAF zu decken.

So hat mit SAF von Neste bei der DHL alles begonnen

Neste und DHL arbeiten seit 2020 bei der Lieferung von Neste My Sustainable Aviation an DHL zusammen. 2020 wurde DHL Express zum ersten Frachtunternehmen, das Neste My Sustainable Aviation Fuel auf Flügen ab San Francisco International und Amsterdam einsetzte. 2021 wurde die Zusammenarbeit ausgeweitet, um den Treibstoff von Neste auch am East Midlands Airport einzusetzen, dem Luftfahrt-Drehkreuz von DHL Express in Großbritannien.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48127293)