Flurförderzeuge Neue Batterietechnik soll Staplerbetrieb effizienter und nachhaltiger machen

Redakteur: Robert Weber

BYD zeigt auf der Cemat eine neue Generation von Gabelstaplern. Das ambitonierte Ziel: Sie sollen den Markt für Flurförderzeuge mit herkömmlichen Batterieantrieben verändern. Denn sie setzen, so die Entwickler, neue Maßstäbe hinsichtlich der Leistung, die Anwender von elektrischen Flurförderzeugen erwarten dürfen.

Anbieter zum Thema

Die Entwickler von BYD rücken die Batterietechnik in den Fokus ihres Messeauftritts.
Die Entwickler von BYD rücken die Batterietechnik in den Fokus ihres Messeauftritts.
(Bild: BYD)

Die vier vorgestellten Flurförderzeuge – drei Gegengewichtsgabelstapler sowie ein Palettenhubwagen – werden alle mit der Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie (Fe-Batterie) von BYD angetrieben. Diese fortschrittliche Batterietechnologie benötigt für den Ladevorgang deutlich weniger Zeit und Energie als traditionelle Blei-Säure-Akkus.

Die Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie verlängert die Gesamtlebensdauer der Batterie, so dass Anwender die Originalbatterie ihres Staplers nicht mehr auswechseln müssen. Auch entfällt der Wartungsaufwand für die Batterie vollständig.

Halle 25, C 22

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42655447)