Suchen

Energiekettenleitung Neue Datenleitungen für die Intralogistik

In seinem neuen Katalog stellt Igus 1354 verschiedene Typen von Energiekettenleitungen vor – in Wunschlänge und direkt ab Lager erhältlich. Neu sind insbesondere Datenleitungen mit TPE-Außenmantel (thermoplastisches Elastomer) mit kleinsten Biegeradien bis 4xd für intralogistische Anwendungen.

Firmen zum Thema

Die neuen Chainflex-Datenleitungen CF298 (vorne) und CF299 mit TPE-Außenmantel für engste Biegeradien bis 4xd.
Die neuen Chainflex-Datenleitungen CF298 (vorne) und CF299 mit TPE-Außenmantel für engste Biegeradien bis 4xd.
(Bild: Igus)

Weltweit verfügt der Hersteller von Energieketten und Polymer-Gleitlagern Igus nach eigenen Angaben über die größte Auswahl an Energiekettenleitungen. Aus dem Sortiment von 1354 Leitungstypen findet jeder die für sich und seine Anwendung richtige Leitung im neunsprachigen Katalog. Der Motion-Plastics-Spezialist liefert seinen Kunden dabei exakte Werte für den Biegeradius und die Temperatur seiner gewünschten Leitung.

36 Monate Garantie auf alle Leitungen

Dafür betreiben die Kölner Energiekettenspezialisten eine Menge Aufwand: Im Testlabor, nach eigenen Angaben mit 2750 m² „das größte Testlabor auf dem Markt“, werden alle Chainflex-Leitungen auf 64 verschiedenen Testständen auf ihre Belastbarkeit hin überprüft. Nicht zuletzt wegen dieser Tests, die beispielsweise in Klimakammern im Temperaturbereich von -40 bis 60 °C stattfinden, gewährt Igus für seine Leitungen eine Garantie über 36 Monate.

Der in neun Sprachen erhältliche neue Igus-Katalog zeigt ein Sortiment von 1354 verschiedenen Energiekettenleitungen auf.
Der in neun Sprachen erhältliche neue Igus-Katalog zeigt ein Sortiment von 1354 verschiedenen Energiekettenleitungen auf.
(Bild: Igus)

Rainer Rössel ist Leiter des Geschäftsbereichs Chainflex-Leitungen und sagt: „Wir können für jede Chainflex-Leitung Temperatur und Radius definieren, bei der die Leitung garantiert sicher in einer Energiekette bewegt werden kann.“ Für intralogistische Anwendungen hat er die beiden neuen Datenleitungen CF298 und CF299 für kleinste Biegeradien (bis 4xd) ins Programm aufgenommen. Die beiden Neuen sind in Wunschlänge direkt ab Lager erhältlich – ohne Schnittkosten.

Lebensdauer der Kette selbst ermitteln

Weil die Chainflex-Leitungen aufwendig in Bündelverseiltechnik hergestellt werden, gehören Ausfälle durch den sogenannten „Korkenziehereffekt“ der Vergangenheit an, so das Unternehmen. Maschinenstillstände aufgrund von Aderbrüchen lassen sich mit den neuen Leitungen also leicht vermeiden. Auch ein besonderes „Schmankerl“ haben die Kölner im Gepäck: Mithilfe des Lebensdauerrechners können Kunden die Lebensdauer ihrer ausgewählten Chainflex-Leitung selbst ermitteln.

Weitere Informationen: http://www.igus.de/

(ID:44835175)