Dematic

Neue Multishuttle-Generation soll leichter und dynamischer werden

02.05.2011 | Redakteur: Robert Weber

„Mit der Kleinteilekommissionierung Rapid Pick können bis zu 1000 Pickbehälter pro Stunde bearbeitet werden“, erklärt Holger Cremer, Leiter Forschung und Entwicklung bei Dematic. Bild: Weber
„Mit der Kleinteilekommissionierung Rapid Pick können bis zu 1000 Pickbehälter pro Stunde bearbeitet werden“, erklärt Holger Cremer, Leiter Forschung und Entwicklung bei Dematic. Bild: Weber

Vor 111 Jahren hieß Dematic noch Stöhr und niemand sprach damals von Intralogistik oder IT. Mehr als ein Jahrhundert später präsentiert das Offenbacher Unternehmen auf der Cemat 2011 seine Produkte für den Materialfluss im Lager und wagt einen Blick in die Zukunft. IT-Optimierungen gehören mittlerweile selbstverständlich dazu.

Der Höhepunkt des Messeauftritts ist jedoch das neue Multishuttle der zweiten Generation. „Unsere Entwicklung ist kleiner, leichter und dynamischer“, verspricht Holger Cremer, Leiter Forschung und Entwicklung bei Dematic, der den Besuchern einen Blick in die „Black Box“ gewährt.

Nur ein Shuttlesystem für das automatische Kleinteilelager

Die Ingenieure bedienen sich bei der Entwicklung eines neuen Konstruktionsprinzips. Auf einer Produktplattform haben die Hessen nach dem Gleichteileprinzip drei Basisvarianten entwickelt. Ein Trend, der zunehmen wird, sind sich die Entwickler einig.

„Durch die modulare Bauweise unserer Systeme können wir die Preise für unsere Produkte senken“, erklärt Cremer. Wo in der Vergangenheit drei Gerätetypen für ein automatisches Kleinteilelager gebraucht wurden, wird es in Zukunft nur noch einen Typ geben, ist man sich bei Dematic sicher. Auch eine Form von Nachhaltigkeit: Effizienzsteigerung durch Komponentenfertigung.

Kleinteilekommissionierung soll Effizienz beim Kommissionieren steigern

Mehr Effizienz in der Kommissionierung soll auch die Kleinteilekommissionierung „Rapid Pick“ bieten. Bis zu 1000 Pickbehälter pro Stunde können bearbeitet werden. Das soll die Kunden weltweit überzeugen.

Deutschland und Europa seien sehr wichtig für das Unternehmen, heißt es. Aber Dematic schielt auch nach Südamerika und dabei vor allem nach Brasilien. Die Lagertechnikspezialisten hoffen auf neue Aufträge am Zuckerhut.

Dematic auf der Cemat 2011: Halle 27, Stand G32

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 375777 / Fördertechnik)