Suchen

Schienenfahrzeuge Neuer Polymer-Werkstoff erfüllt EU-Brandschutznorm

Der Kölner Motion-Plastics-Spezialist Igus hat jetzt einen speziellen Werkstoff vorgestellt, der die EN 45545 als neue europäische Brandschutznorm für Schienenfahrzeuge erfüllt.

Firmen zum Thema

„iglidur RW370“ erfüllt die EN 45545 und bietet eine hohe Medienbeständigkeit bei gleichzeitig hoher Verschleißfestigkeit.
„iglidur RW370“ erfüllt die EN 45545 und bietet eine hohe Medienbeständigkeit bei gleichzeitig hoher Verschleißfestigkeit.
(Bild: Igus)

Wer kennt sie nicht, die fortwährenden Probleme bei der Bahn, wenn es sehr heiß oder besonders kalt ist? In der Verkehrstechnik kommt es auf langlebige, belastbare und zuverlässige Maschinenbaukomponenten an. Beim Einsatz mit hohen Taktzahlen unter wechselnden Witterungsbedingungen ist ein wartungsfreier Dauerlauf besonders wichtig. Durch den Einsatz verschleißfester Igus-Hochleistungspolymere kann nicht nur auf externe Schmierung verzichtet werden, sondern es lassen sich dank optimierter Gleitpaarungen mit hohen Wirkungsgraden auch wertvolle Ressourcen einsparen, so die Kölner. Mit „iglidur RW370“ bringt Igus einen neuen Gleitlagerwerkstoff auf den Markt, der außer diesen Eigenschaften auch die neue europäische Norm für Schienenfahrzeuge erfüllt.

Die Bahn wird sicherer

Die EN 45545 vereinheitlicht länderspezifische EU-Brandschutzvorschriften und erhöht so die Sicherheit in Schienenfahrzeugen und der Bahninfrastruktur. Mit dem neuen Werkstoff „iglidur RW370“ erfüllt Igus nicht nur die Vorgaben dieser Norm, sondern bietet gleichzeitig eine hohe Medienbeständigkeit bei gleichzeitiger hoher Verschleißfestigkeit. Zum Einsatz kommt der neue Werkstoff unter anderem in Türführungen und -scharnieren, Drehgelenken, Zugangstreppen sowie Sitz- und Tischverstellungen.

(ID:44197035)