Suchen

Logimat Neues Druckluft-Hebezeug setzt Benchmark

Auf der Logimat feiert die neue JDN-Druckluft-Hebezeugeserie „mini“ Premiere, die in enger Abstimmung mit Anwendern entwickelt wurde. Das Ergebnis ist ein kompaktes, innovatives Hebezeug, das nach Angaben des Herstellers durch einen integrierten Near-Field-Communication-(NFC-)Sensor mit Service-App wohl einzigartig ist.

Firmen zum Thema

Im Vergleich zum Vorgängermodell konnte JDN die Maximalgeschwindigkeit seiner Druckluft-Hebezeugeserie „mini“ unter Volllast bei ausgewählten Tragfähigkeiten um 20 % steigern.
Im Vergleich zum Vorgängermodell konnte JDN die Maximalgeschwindigkeit seiner Druckluft-Hebezeugeserie „mini“ unter Volllast bei ausgewählten Tragfähigkeiten um 20 % steigern.
(Bild: J.D. Neuhaus)

Besonderen Wert hat die J.D. Neuhaus GmbH & Co. KG (JDN) eigenen Angaben zufolge auf die Reduzierung der Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership/TCO) beim Einsatz der neuen „mini“-Serie gelegt.

Stufenlos heben und senken

Zur Effizienzsteigerung tragen hier gesicherte Prozesse im Produktionsablauf bei, die durch die enorme Erhöhung der Nutzungsdauer bei 100 % Einschaltdauer erreicht werden. Zusammen mit dem optimierten Gesamtwirkungsgrad ist eine Verfügbarkeit der JDN-Hebezeuge rund um die Uhr (365/24/7) realisierbar.

Weiterhin sorgen einfachste und schnellste Wartung für eine zusätzliche Steigerung der Effizienz, wie das Unternehmen angibt; ebenso die Anpassung der Hub- und Senkgeschwindigkeit an individuelle Anforderungen der Kunden sowie die feinfühlige, stufenlose Regulierung der Hub- und Senkgeschwindigkeiten für noch exakteres Positionieren der Lasten.

NFC-Chip macht Gerätedaten zugänglich

Dank des NFC-Chips hat der Betreiber mittels eines Smartphones, auf dem die JDN-Service-App geladen ist, Zugang zu gerätespezifischen Daten und Dokumenten. Das spart nach Angaben des Anbieters Zeit und die erforderlichen Dokumente sind digital verfügbar.

J.D. Neuhaus GmbH & Co. KG, Halle 7, Stand C61

(ID:45157130)