Suchen

Versandsoftware

Neues Modul prüft Rechnungen für Eingangsfracht automatisch

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

In Zusammenarbeit mit der Firma Rutronik – einem international agierenden Distributor von elektronischen Bauteilen – hat die Anton GmbH deshalb das Frachtkostenermittlungs-Modul der bewährten EVA-Versandsoftware um einige Funktionen erweitert. Ohne hohen Personalaufwand wird durch das neue EVA-Modul eine transparente Kostenstruktur erstellt.

E-Mail an Spedition weist auf Abweichungen hin

EVA stellt die gesamte Kostenstruktur transparent dar, sodass später sowohl Basiskosten als auch die einzelnen Zuschlagsposten einzeln analysiert und statistisch ausgewertet werden können. Bei Bedarf erstellt das System eine E-Mail an die Spedition, um auf die Unterschiede hinzuweisen. Durch automatisiertes Einlesen der Frachtrechnung der Spedition und Gegenüberstellung mit den aus einer Frachtvereinbarung ermittelten theoretischen Kosten kann auf diese Weise ohne hohen personellen Aufwand eine Gegenüberstellung beziehungsweise eine Freigabe der Speditionsrechnung erfolgen.

Zusätzliche Schnittstellen aus dem Bestellwesen ermöglichen ferner spätere Eingriffe, zum Beispiel bei verspätetem Wareneingang. Anton stellt das neue Modul auf der Logimat in Halle 5 am Stand 223 vor.

(ID:37767120)